Die Tafel oder einen kostenlosen Catering-Service- was ist Ihnen lieber?

Augsburg: Stadtgebiet | Mehr als 2.000.000 Menschen in Deutschland sind auf Lebensmittel von der Tafel angewiesen. Die von Armut bedrohten Menschen sind nicht mehr in der Lage ihre Familien selbstständig zu ernähren.

Selbst die staatlichen Unterstützungen reichen nicht mehr aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ist es da sinnvoll, wenn der Staat Überlegungen anstellt Lieferanten der Tafel, die ihre Ware kostenlos anliefern, in der Zukunft dafür zu besteuern?

Und ist es verwunderlich, wenn dann Neid zwischen Hartz4-Empfängern, Rentnern, Sozialhilfeempfänger und Flüchtlingen, die kostenlos, teilweise durch Catering Firmen, versorgt werden, aufkommt?

Wie ist Ihre Meinung dazu?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
4.251
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 21.10.2016 | 10:29  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.10.2016 | 18:02  
2.902
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 22.10.2016 | 04:16  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.10.2016 | 22:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.