Gelbauchunken Exkursion nach Welden

Die Gelbbauunke wird bestaunt
Der BUND Naturschutz e. V. Kreisgruppe Augsburg veranstaltete am 24. Mai 2014 eine Exkursion zur "Gelbbauchunke" nach Welden . Die Gelbbauchunke ist ein kleiner Froschlurch, der eine Größe von bis zu fünf Zentimetern erreichen kann. Die Oberseite ist graubraun gefärbt und mit flachen Warzen besetzt. Die Unterseite ist graublau bis schwarzblau gefärbt und weist ein auffallendes gelbes Fleckenmuster auf, welches mehr als die Hälfte der Unterseite ausmacht. Die Gelbbauchunke besitzt die für Unken typische herzförmige Pupillenform und kommt in Deutschland hauptsächlich im Süden und in der Mitte Deutschlands vor. Die Gelbbauchunke besitzt eine enge Bindung an den Lebensraum Wasser. Aufgrund der Vorliebe der Unken für besonnte Gewässer, kommt im Wald nur belichtete Bereiche in Frage - wie beispielsweise Schlag- und Windwurfflächen, junge Pflanzungen sowie sonnenexponierte Wald- und Wegränder. Zu den wichtigsten Schutzmaßnahmen zählen die regelmäßige Pflegevorhandener Laichgewässer und deren Wiederherstellung bei Verlandung, aber auch die Neuanlage von Kleingewässern und Vernetzung der Lebensräume. Die Ortsgruppe Welden pflegt so ein "Biotop". An der Exkursion nahmen ca. 30 Teilnehmer unter der fachlichen Leitung von Klaus Kuhn teil. Staunend betrachteten die teilnehmenden Kinder diese seltenen Tiere in der Becherlupe.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.