Mit neuen Brotzeitdosen gut gerüstet für die große Pause

Die Kinder der Grundschule Westendorf präsentieren stolz zur großen Pause ihre Brotzeitdosen. In der hinteren Reihe freuen sich mit ihnen (v.l.n.r.): Helga Thalmann-Schwarz vom Abfallwirtschaftsbetrieb, Landrat Martin Sailer, Schulrätin Aloisia Wiedenmann, Rektorin Michaela Leinweber, Iris Harms (1. Bürgermeisterin von Kühlenthal) und Steffen Richter (1. Bürgermeister von Westendorf).
Landrat Martin Sailer besucht die Schüler der Grundschule Westendorf

Heute war ein ganz besonderer Tag für die Schüler der Grundschule Westendorf. Denn zum Weltkindertag waren ganz viele „Chefs“ im Haus: Landrat Martin Sailer, Schulrätin Aloisia Wiedenmann, Iris Harms, Bürgermeisterin von Kühlenthal und Steffen Richter, Bürgermeister von Westendorf, kamen gemeinsam mit Helga Thalmann-Schwarz vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises vor der großen Pause zu Besuch.

Um die Gäste gebührend Willkommen zu heißen, haben sich Schulleiterin Michaela Leinweber, ihr Kollegium und die Schüler etwas ganz Besonderes einfallen lassen: im bunt geschmückten Eingangsbereich der Grundschule sangen die Schüler der Klassen zwei bis vier mit musikalischer Begleitung die Schulhymne zur Begrüßung.
Anlass des Besuches war die traditionelle Aktion „Brotzeitdosen für Erstklässler“ des Abfallwirtschaftsbetriebes, die in diesem Jahr bereits zum 14. Mal durchgeführt wurde.

Die Brotzeitdosen werden jedes Jahr zur Schuleinschreibung im Landkreis verteilt, um die Schulanfänger und ihre Eltern für die Abfallvermeidung zu sensibilisieren. Denn durch die Verwendung der Brotzeitboxen werden viele Verpackungsmaterialien wie Alufolie, Frischhaltefolie und Brotzeitpapier eingespart und so Ressourcen geschont. „Nur wenn wir die Welt sauber halten, geht es uns allen gut“, erklärte ein Erstklässler dem Landrat auf die Frage, warum Recycling und Mülltrennung wichtig sind.

Landrat Martin Sailer besucht jedes Jahr eine Schule stellvertretend für alle Grundschulen. „Ich freue mich heute hier in Westendorf zu sein! Die Aktion des Abfallwirtschaftsbetriebs hilft den Kindern Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt zu entwickeln und umweltbewusstes Verhalten aktiv zu leben“, so Sailer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.