Baum des Jahres 2015

1
Amöneburger Feldahorn - ein Riese unter den Kleinen
Amöneburg: Waschbach | Heute habe ich im Radio gehört der Baum des Jahres 2015 ist der Feld-Ahorn.
Da ich öfters im Amöneburger Naturschutzgebiet unterwegs bin, es gehört übrigens zu einem der ältesten NSG Hessens , habe ich gleich mal ein paar Bilder mitgebracht. Aber erst einmal ein paar Informationen zum Feldahorn.
Er ist der kleine Bruder heimischer Ahornarten wie Berg- oder Spitzahorn, ist eine zierliche Baumart die oft übersehen wird. Man findet ihn selten im Wald, ehr am Wald- oder Feldrand. Da er sehr klein und mehrstämmig ist, könnte man auf den Gedanken kommen, das dass überhaupt kein Baum ist.
Aber nicht so der Amöneburger Feldahorn der unterhalb des Waschplatzes steht. Er ist der älteste Baum Hessens und das deutsche Baumarchiv gibt sein Lebensalter mit 120 bis 200 Jahren an. Seinen guten Wuchs verdankt der Baum den klimatisch günstigen Bedingungen und den frischen und nährstoffreichen Bodenverhältnissen an dieser Stelle. Im Frühjahr stellen seine unauffälligen Blüten (hellgrün) eine wichtige Bienenweide dar. Anfang Juni entwickeln sich seine Früchte, ahorntypische Doppel- Flügelnüsschen, die sich intensiv rot färben.
Zurzeit sind seine Blätter herbstlich gefärbt aber bald bereitet er sich auf die kalte Jahreszeit vor. Ich werde nun regelmäßig vorbei schauen und den „Kleinen“ Feldahorn im Wechsel der Jahreszeiten beobachten. Freut euch also auf die nächsten Bilder!!!
1 4
3
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 01.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
23.448
Carmen L. aus Pattensen | 25.10.2014 | 19:36  
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.10.2014 | 13:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.