Sie ist nicht nur eine Blume am Wegesrand

Sie ist nicht nur in diesem ROSA, sondern auch in blau, weiß, rot und gelb zu finden
Die Lupine ist als Lebensmittel schon länger bekannt. Der Same gehört zu den Hülsenfrüchtlern und wird häufig zu Mehl verarbeitet.
Die Vegetarier und Veganer verarbeiten diese Pflanze schon länger in ihrer Küche.
Wegen ihrem reichhaltigem Eiweiß, der in den Samen steckt, dient die Lupine als Sojaersatz und kommt als Fleisch – und Molkereiproduktersatz auf den Teller.
In Bioläden findet man Brot und Gebäck, welches aus Lupinemehl hergestellt wurde. Auch herzhafte Brotaufstriche aus dem Samen stehen in den Regalen.
Schon die Griechen und alten Ägypter zählten die Lupine zu ihren Grundnahrungsmitteln.
Die Pflanze ist mit ihrem hohen Eiweißanteil eine wertvolle Proteinquelle. Der Lupinensamen liegt weit unter dem Fettgehalt der Sojabohne. Sie enthält sehr wenige blähende Stoffe und ist daher auch für Menschen mit einem empfindlichen Darm geeignet.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 01.06.2015 | 12:02  
8.394
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 01.06.2015 | 13:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.