Zwei neue Vereinsrekorde!

Herren 1 erkegeln in der Besetzung (v. rechts n. links) mit Georg Gabriel, Manfred Kappel, Christian Müller, Christian Kosmak, Dominik Seebach und Josef Heil mit 3327 Holz einen neuen Mannschaftsvereinsrekord auf. Dabei stellte Dominik Seebach mit phantastischen 609 Holz einen Vereinseinzelrekord auf.
 
Starke 537 Holz erkegelte sich Daniel Tuffentsammer.
Erfolgreiches Wochenende für Aichacher Sportkegler.

Herren 1 und Dominik Seebach mit phantastischen 609 Holz erkegeln neue Vereinsrekorde.

Fünf Siegen stehten zwei Niederlagen gegenüber. Manfred Kappel (563), Christian Müller (560), Josef Heil (556), Daniel Tuffentsammer (537), Anita Tartler (529) und der B-Jugendliche Jonas Schweinberger (431) erkegeln sich starke Ergebnisse.

Herren: SG Edelshausen 2 – TSV Aichach 1 3166 : 3327 (3:5)
Mit zwei neuen Vereinsrekorden konnte die erste Herrenmannschaft einen klaren Derbyerfolg gegen Edelshausen feiern. Georg Gabriel (517) und Christian Kosmak (522) brachten als Starter ihr Team mit 0:2 und 31 Kegel ins Hintertreffen. Im Durchgang zwei drehten der phantastisch aufspielende Dominik Seebach (609) und Manfred Kappel, mit starken 563 Holz (565), das Spiel komplett. Sie holten sich beide Punkte und nahmen dabei ihren Kontrahenten 181 Holz ab. Das überaus stark spielende Schlusspaar Christian Müller (560, der sein Spiel gewann) und Josef Heil (556, der seines knapp abgeben musste) ließ sich den klaren Sieg nicht mehr nehmen.

Herren: TSV Aichach 2 – KC Karlshuld 2 2020 : 1982 (4:2)
Durch den Sieg konnte die zweite Mannschaft erfolgreich Revanche für die im Hinspiel erlittene Niederlage nehmen. Daniel Tuffentsammer, mit starken 537 Zählern, und sein Partner Benjamin Küchler (518) teilten sich als Starter mit den Gegnern die Punkte, holten aber einen Vorsprung von 39 Holz heraus. Im Schlussdurchgang holte Hans-Peter Frühbauer (518) seinen Mannschaftspunkt, diesen musste aber Franz Gabriel, mit schwachen 447 Holz, abgeben: Damit stand es im direkten Vergleich unentschieden, aber für das bessere Gesamtergebnisses erhielten den Gastgeber zwei weitere Punkte gutgeschrieben.

Herren: TSV Aichach 3 – SC Mühlried 4 1937 : 1877 (4:2)
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich Aichach 3 im Derby gegen Mühlried beide Punkte holen.. Das Startduo, mit Ersatzspieler Thomas Zastrow (471) und mit Markus Schwarzenbacher (482), teilten sich mit ihren Gegnern die Mannschaftspunkte machten aber 51 Holz gut. Im Schlussdurchgang holte sich Kurt Hagl, (515) sein Spiel dies dagegen büßte Helmut Schroll (485) ein aber der Sieg war damit trotzdem perfekt.

Herren: TSV Aichach 4 – TV 1871 Ingolstadt 2 1774 : 1643 (5:1)
Einen klaren Sieg im letzten Heimspiel der Saison konnte die vierte Herrenmann-schaft feiern. Reinhold Küchler (394) büßte seinen MP knapp ein, Teamkollege Michael Beck (462) holte sich den MP zurück. Im Schlussdurchgang konnten Josef Weidner (447) und Adolf Öchsler sen. (471) beide MP gewinnen und somit stand der Erfolg fest.

Herren: SC Mühlried 6 – TSV Aichach 4 1963 : 1897 (5:1)
Die vierte Herrenmannschaft musste im letzten Saisonspiel im Derby gegen Mühlried beide Punkte abgeben. Das Startpaar, mit Josef Weidner, der mit 433 Holz seinen MP abgab, und mit Raymund Aigner (486), der seinen MP gewann, trennte sich von ihren Kontrahenten punkt- und holzgleich. Thomas Zastrow (502) und die Paarung Michael Beck/Adolf Öchsler sen. (476) büßten im Schlussdurchgang beide Punkte ein und somit stand die Niederlage fest.

Frauen: SV Eitensheim 1– TSV Aichach 1 1957 : 1828 (6:0)
Mit einer klaren Niederlage im Gepäck, musste die erste Frauenmannschaft am Sonntagnachmittag die Heimreise antreten. Die wenig überzeugenden Starterinnen mit Ersatzspielerin Irene Öchsler (416) und mit Magdalena Küchler (433) brachten ihr Team klar ins Hintertreffen. Auch im Schlussdurchgang konnten weder Anita Tartler (529) noch Gerda Aigner (450) dem Spiel eine Wendung geben.

Jugend: TSV-SKC Baar-Ebenhausen B 1 – TSV Aichach B 1 1178 :1247 (2:3)
Im letzten Saisonspiel konnte die B-Jugend am Freitagabend einen Sieg feiern. Die gut spielenden Starterinnen Carina Baumann (411) und Melanie Tauber (405) spielten unentschieden, holten aber einen Vorsprung von 90 Holz heraus. Jonas Schweinberger lieferte mit seinen starken 437 Holz ein vorzügliches Spiel ab und ließ sich damit den Sieg nicht mehr nehmen.

Die nächsten Spiele: Donnerstag; 19.00 Uhr VfB Friedrichshofen 2 – Herren 3, Freitag; KC Pöttmes 2 – Herren 2, Samstag; 11.45 Uhr Frauen 2 – SKC Baar-Ebenhausen Frauen 3, 14.00 Uhr Frauen 1 – SKC Baar-Ebenhausen Frauen 1, 16.15 Uhr Herren 1 – DJK Eichstätt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.