Herren 1 gewinnen Spitzenspiel knapp!

Dominik Seebach kegelt famos auf.
 
Josef Heil erkegelt sich super starkes Ergebnis!

Einem Sieg stehen vier Niederlagen gegenüber.

Herren 1 holen nach einem wahren Krimi beide Punkte.

Herren 2, 3 und 4 sowie Frauen handeln sich klare Niederlagen ein. Dominik Seebach (559), Josef Heil (546), Georg Gabriel (535), Adolf Öchsler jun. (530) und Stephan Geisler (515) kegeln super auf.

Herren: TSV Aichach 1 – DJK Ingolstadt 1 3167 : 3155 (5:3)
Im Spitzenspiel zwischen den bisher ungeschlagenen Mannschaften aus Aichach und Ingolstadt konnten die Herren 1 nach einem wahren Krimi knapp beide Punkte gewinnen. Die Starter mit dem stark spielenden Georg Gabriel (535) und dem wenig überzeugenden Duo Daniel Tuffentsammer/Manfred Kappel (499) büßten neben den Mannschaftspunkten auch noch 64 Holz ein. Die Mittelpaarung Dominik Seebach, mit famosen 559 Holz, und sein Partner Adolf Öchsler jun., mit starken 530 Zählern, gewannen beide ihr Spiel und konnten den Holzrückstand bis auf drei Miese verkürzen. Im, bis zum Schluss spannungsgeladenen Schlussdurchgang, konnten der wenig überzeugende Christian Müller (499) aber der stark auftrumpfende Josef Heil (546) das Spiel entscheidet drehen und somit den knappen Sieg sicherstellen.

Herren: KC Pöttmes 2 – TSV Aichach 2 2014 : 1901 (5 :1)
Mit einer klaren Niederlage im Derby gegen Pöttmes musste die zweite Herren-mannschaft die Heimreise antreten. Das Startpaar, mit dem glücklosen Hans-Peter Frühbauer (476) und dem gut aufgelegten Stephan Geisler (515), teilte sich mit ihren Gegnern die Punkte, konnte aber einen Vorsprung von 23 Holz erkegeln. Das Schlusspaar Franz Gabriel (476) und der angeschlagene Helmut Schroll (434) hatten gegen ihre starken Pöttmeser Kollegen keine Chance und büßten neben den Mannschaftspunkten auch gewaltig Holz ein.

Herren: VfB Friedrichshofen 2 – TSV Aichach 3 1989 : 1812 (5 :1)
Auch im vierten Saisonspiel musste Aichach 3 eine klare Niederlage einstecken. Thomas Zastrow (477) und Michael Beck (437), die ihre Spiel knapp verloren bzw. gewannen, gaben als Starter drei Holz ab. Die Schlussspieler Kurt Hagl (484) und - der weiterhin überaus formschwache - Jürgen Küchler (414) hatten keine Chance, dem Spiel eine positive Wendung zu geben.

Herren: Gunvor Ingolstadt 4 – TSV Aichach 4 1987 : 1707 (6 :0)
Mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck musste die vierte Herrenmannschaft am Dienstagabend die Heimreise antreten. Starter Reinhold Küchler, mit schwachen 375 Holz. brachte sein Team gewaltig ins Hintertreffen. Auch Florian Strixner (430) hatte, als Zweiter im Bunde, gegen seinen starken Kontrahenten keine Chance. Auch Markus Schwarzenbacher (460) büßte weiteres Holz ein. Nicht viel besser erging es dem Schlussspieler Adolf Öchsler sen. (442).

Frauen: TSV-SKC Baar-Ebenhausen 2 – TSV Aichach 1 1875 : 1696 (6 :0)
Eine klare Niederlage handelten sich die Frauen auf den schwer zu spielenden Bahnen von Baar-Ebenhausen ein. Die Starterinnen mit Magdalena Küchler (477) und der angeschlagenen Martina Reh (387) verloren neben ihren Spielen auch noch 60 Holz. Auch beim Schlussduo Gertraud Hermann (436) und Lorena Reh (396) lief es nicht besonders und sie gaben daher ihre Punkte und weiteres Holz ab.

Die nächsten Spiele: Samstag; 12.45 Uhr KC Herren 4 – Handfeste Ingolstadt 2, 15.00 Uhr Herren 1 – SK Lenting 1, 15.00 Uhr Herren 3 – SKC Schönesberg 1, 17.15 Uhr Herren 2 – KC Karlshuld 2, Sonntag; 11.00 Uhr KV Stepperg Jug. B 1 – Jugend B 1, 12.00 Uhr Jugend A 1 – KRC Kipfenberg A 1.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.