Damen I schlagen Tabellenführer!

Christian Müller erkegelt sich vorzügliche 454 Holz:
 
Auf starke 451 Holz kann Adolf Öchsler jun. zurück blicken.

Damen I schlagen Tabellenführer.

Herren I gewinnen Krimi gegen Friedrichshofen und Herren II holen beide Punkte gegen Königsmoos.

Herren III und Herren IV handeln sich Niederlagen ein.
Es wurden wieder starke Ergebnisse erkegelt: Christian Müller (454), Adolf Öchsler jun. (451), Josef Heil (449), Christian Kosmak (448), Franz Gabriel (444) und Gertraud Huber (439).

VfB Friedrichshofen I – TSV Aichach I 2570 : 2575
Nach einer starken Vorstellung und nach einem wahren Krimi konnte die erste Herrenmann-schaft am Donnerstagabend beide Punkt aus Friedrichshofen entführen. Die Starter, Dominik Seebach (415) und Georg Gabriel (423), büßten 39 Kegel ein. Stephan Geisler (413) und Manfred Kappel (425) verkürzten im Mitteldurchgang den Rückstand auf 32 Holz. Das stark aufspielende Schlussduo, mit Christian Kosmak (448) und mit Adolf Öchsler jun. (451), machte die Partie unheimlich spannend. Sie holten Holz um Holz auf und konnten das Spiel erfolgreich drehen und somit einen glücklichen Sieg für ihr Team sicherstellen.

TSV Aichach II – SKC Königsmoos II 2537 : 2450
Mit einem klaren Sieg holten sich die Herren von Aichach II beide Punkte. Das Anfangsduo, Kurt Hagl, mit guten 428 Holz, und der super spielende Josef Heil (449), erkegelten einen Vorsprung von 29 Holz. Christian Müller, mit sehr starken 454 Holz, und der nicht überzeugende Hans-Peter Frühbauer (375), bauten diesen Vorsprung um weitere 5 Holz aus. Klaus Maurer (387) und Franz Gabriel, mit phantastischen 444 Holz, hatten im Schlussdrittel ihre Kontrahenten jederzeit in Griff, sie fügten weitere 53 Holz dem klaren Aichacher Erfolg hinzu.

TSV Aichach III – TSV- SKC Baar-Ebenhausen V 2376 : 2482
Eine klare Heimniederlage handelte sich die dritte Mannschaft ein. Josef Weidner (395) und Georg Kohlrus; mit starken 427 Holz; holten als Starter 36 Gute. Das Mittelpaar Adolf Öchsler (399) und der schwach spielende Thomas Zastrow (365) brachten ihr Team mit 6 Kegel ins Hintertreffen. Weder der wenig überzeugende Markus Schwarzenbacher (376), noch sein gut spielender Kollege Helmut Schroll (414) hatten im Schlussdrittel gegen ihre super auftrumpfenden Kontrahenten eine Chance und büßten daher 100 Holz ein.

Post SV Ingolstadt III – TSV Aichach IV 1539 : 1525
Eine unglückliche Niederlage handelte sich die vierte Herrenmannschaft bei Post SV ein. Raymund Aigner, mit guten 400 Holz, und Anton Kroha, mit wenig überzeugenden 341 Zählern, mussten 45 Miese hinnehmen. Im Schlussdurchgang machten Günther Geisler (353) und Markus Geisler, mit starken 431 Kegel, das Spiel nochmals spannend, holten Holz um Holz auf, konnten das Spiel aber leider nicht mehr drehen.

Damen: TSV Aichach I – BC Schretzheim II 2421 : 2384
Einen überraschenden Erfolg konnte die erste Damenmannschaft gegen den bisher unge-schlagenen Tabellenführer der Bezirksliga A Nord Schretzheim feiern. Die Starterinnen Anita Tartler (391) und Magdalena Küchler (388) brachten ihr Team mit zwei Hölzern in Führung. Diesen Vorsprung baute die Mittelpaarung mit Gerda Aigner, mit guten 410 Holz, und die stark spielende Marie Elschleger (431) auf 92 Zähler aus. Das Schlussduo, Gertraud Huber, mit sehr starken 439 Holz, und Irene Öchsler, mit nicht überzeugenden 362 Zählern, büßten wohl 55 Holz ein, aber der viel umjubelnden Sieg war perfekt.

Die nächsten Spiele: Donnerstag; 19.30 Uhr SG Edelshausen III – Herren II, Sonntag; 10.30 Uhr Damen II – KRC Kipfenberg II.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.