Mehr Zuschüsse ausbezahlt - Neuwahlen beim Schullandheimverein

Die neu gewählte Vorstandschaft des Schullandheimvereins Aichach-Friedberg (v. l.), stehend: Helmut Tränkl, Tomas Zinnecker, Karl-Heinz Schindler, Marlon Dreier, Josef Schwegler, Alois Lechner; sitzend: Geschäftsführerin Claudia Faßnacht, 1. Vorsitzender Josef Schreier, 2. Vorsitzender Landrat Christian Knauer, Kassier Rainer Genswürger. Es fehlt Franz Schmaus. (Foto: Landratsamt Aichach-Friedberg)
Zwölf Jahre war Helmut Tränkl 1. Vorsitzender des Schullandheimvereins Aichach-Friedberg. Jetzt machte er Platz für einen Nachfolger, der mit Bürgermeister Josef Schreier schnell gefunden und durch die Mitgliederversammlung gewählt war. Erfreut zeigte sich die Vorstandschaft darüber wie sehr die Zahl der von den Schülern beantragten Zuschüsse im zurückliegenden Jahr nach oben stieg.

Die Stiftung des Schullandheimvereins unterstützt Klassenfahrten finanziell. Der Klassenleiter stellt dafür einen Antrag für die ganze Klasse, aus der Klassenstärke und der Aufenthaltsdauer ergibt sich dann die Zuschusshöhe. Einzige Voraussetzung: Hinter der Klassenfahrt muss ein pädagogisches Vorhaben stecken. Rund 7.000 bis 8.000 Euro wurden so jährlich an die Schüler aller Schularten im Landkreis ausgeschüttet. Im letzten Jahr stieg die Summe nun sprungartig auf 27.300 Euro. „Das freut uns sehr“, so Tränkl, „denn genau dafür gibt es unseren Verein ja.“ Zwar übersteigen damit im Jahr 2013 die Ausgaben die Einnahmen (12.600 Euro) deutlich, doch seien die Rücklagen stark genug, um dies problemlos aufzufangen. Um die künftigen Ausgaben der gestiegenen Nachfrage etwas anzupassen, wurden die Zuschusssätze anschließend leicht nach unten korrigiert. Für eine einzelne Übernachtung werden beispielsweise künftig nur noch sechs statt bisher acht Euro pro Person durch den Verein beigesteuert, bei vier Übernachtungen sind es nunmehr zwölf statt bisher 15 Euro.

Bei der Wahl der neuen Vorstandschaft war der Wechsel an der Position des 1. Vorsitzenden die einzige wesentliche Änderung. Zweiter Vorsitzender bleibt Landrat Christian Knauer, Kassier (Rainer Genswürger, Stadtsparkasse Augsburg) und Schriftführer (Helmut Lenz, Mittelschule Dasing) wurden ebenfalls im Amt bestätigt. Als Beisitzer fungieren neben dem bisherigen Vorsitzenden Tränkl die Bürgermeister Tomas Zinnecker (Aindling), Josef Schwegler (Obergriesbach) und Karl-Heinz Schindler (Dritter Bürgermeister von Aichach) sowie der ehemalige Schulamtsleiter Alois Lechner. Kassenprüfer bleiben weiterhin Franz Schmaus und Marlon Dreier. Sie hatten der Geschäftsführerin Claudia Faßnacht und Kassier Genswürger zuvor eine einwandfreie Buchführung bescheinigt. Tränkl bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in den zwölf Jahren („Geplant war eigentlich weit weniger“) und wünschte seinem Nachfolger Josef Schreier alles Gute.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.