Anzeige

GIW-Sieg mit 40 Toren gegen Söhre, die Serie hält

Am Samstagabend hatten die A-Jugendlichen der GIW Meerhandball 2007 die Sportfreunde aus Söhre zu Gast. Gegen die schlechter platzierten Söhrer war ein Sieg Pflicht. Lediglich Maximilian Thiele fehlte krankheitsbedingt. Auch hier gab es eine knappe Hinspiel-Niederlage wettzumachen.
In den ersten Minuten kamen die Meerhandballer noch nicht ins Spiel und liefen einem 2:4-Rückstand hinter her. Doch nach einigen guten Paraden von Torhüter Lars Pommer und vielen abgefangenen Bällen durch Fabian Koy, drehte die GIW den bisherigen Spielverlauf und konnte klar auf 16:6 davon ziehen. Zur Halbzeit war das Spiel mit 20:10 bereits vorentschieden, doch die GIW spielte ihre Gäste weiter an die Wand.
Nach der Pause zeigten die Hausherren weiterhin ein konstantes Spiel. Durch zwischenzeitliche Druckphasen der Söhrer ließen sich die Jungs von Trainer Klinkenberg nicht beeindrucken und bauten ihre Führung kontinuierlich aus, kurze Zeit gab es mit 30:13 sogar einen 17-Tore Vorsprung. Trotz vieler Wechseln in der Schlussviertelstunde blieben die Meerhandballer immer sicher zweistellig in Front. Der vierte Sieg in Folge wurde mit dem vierzigsten Tor Sekunden vor Abpfiff noch durch Jan-Niklas Thisius, den mit 13 Treffern erfolgreichsten Werfer der Partie, veredelt. Das 40:27 markierte dann das Ende der Partie.
Der nächste Gegner wird am kommenden Sonntag Tabellenführer TuS GW Himmelsthür. Nach den jüngsten Erfolgen ist hier vielleicht eine Überraschung möglich. "Wir werden wieder versuchen unser Spiel zu zeigen und dann sehen wir, wozu es reicht.", sagte Trainer Klinkenberg.
Lars Pommer, Brian Rotter (beide TW), Jan-Niklas Thisius (13), Fabian Koy (7), Jaspar Herbst (5), Lukas Reese, Lucas Strulik (je 4), Emil Orths (3), Tillman Neuenfeld (2), Felix Bösert, Maximilian Farnung (je 1), Jonas Fietz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.