Anzeige

Sigrid Rehkopf und die Johanniter-Ringelsöckchen halten an Tradition fest

v.l. Sigrid Rehkopf mit Lina, Ebrahim und Clement sitzt bei Silke Heiche auf dem Schoß.

Neue Söckchen für die Krippe

Traditionell fand in der Johanniter Kinderkrippe Ringelsöckchen die jährliche Söckchenübergabe statt. Jedes Jahr erhalten alle neuen Ringelsöckchenkinder ein selbstgestricktes Söckchen, welches in der Kinderkrippenzeit als Elternbriefkasten fungiert. Mit dem Abschied dürfen, die nun groß gewordenen Kinder als Erinnerung an die schöne Krippenzeit ihr persönliches Söckchen mit nach Hause nehmen.
Damit es in der Johanniter Kinderkrippe Ringelsöckchen nicht zu einem Söckchen-Notstand kommt, strickte Frau Rehkopf wieder fleißig im letzten Jahr, um den Söckchenvorrat wieder aufzufüllen.
Mit großer Freude nahmen die Einrichtungsleiterin Silke Heiche mit einer kleinen Kindervertretung die neuen bunten Söckchen entgegen.
Für ihre fleißige Handarbeit bedankte sich das Ringelsöckchenteam mit einem kleinen Präsent bei Frau Rehkopf, die nun sicherlich bald wieder anfangen wird für das nächste Kindergartenjahr vorzustricken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.