Anzeige

Johanniter Hallenflohmarkt ermöglicht Spenden

v.l. Angie-Mariele Reckenhofer, Veronika Burghardt, Anja Hartmann und Maike Scharfe freuen sich mit Sarai Brackhahn (1) über die Spende

Kinder- und Jugendpsychiatrie und „Ringelsöckchen“ profitieren

Der erste Hallenflohmarkt des Johanniter Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder Meer im September war ein voller Erfolg. Heute übergab die Organisatorin Anja Hartmann die erwirtschafteten Überschüsse.

Angeboten wurden seinerzeit alle gebrauchten Gegenstände, Kleider oder Bücher. Was nicht mehr benötigt wurde, konnte auf dem Flohmarkt neue Besitzer finden.

Der Erlös aus den Standgebühren wurde an Veronika Burghardt von der Kinderkrippe Ringelsöckchen übergeben. Frau Burghardt war die große Freude anzusehen. „Diese Spende von 340 € ist der letzte Tropfen zur Erfüllung eines großen Wunsches. Endlich kann der benötigte Großkinderwagen beschafft werden. Dadurch haben wir die Möglichkeit, weitere Ausflüge mit den Kindern zu unternehmen.“

Der komplette Erlös aus Cafeteria- und Bratwurstverkauf geht an die Kinder- und Jugendpsychiatrie Wunstorf der KRH Psychatrie Wunstorf. Chefärztin Anette Redslob und die Stationsleiterin Iris Ipach-Sommer konnten einen Scheck über 400 € entgegennehmen. Pflegedienstleiter Claus Daskiewicz war leider verhindert. „Das Geld wird für Spielgeräte auf der Außenanlage der neuen Tagesklinik verwendet. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung,“ war die spontane Äußerung.

Rund um den Flohmarkt hatten die Johanniter ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Popcorn und einem Bobby Cars Parcours aufgebaut. Natürlich waren auch wieder die „Kinderschminker“ der Johanniter Jugend vor Ort dabei.

„Der große Erfolg hat uns sehr ermutigt. Wir planen auch für das kommende Jahr wieder die Veranstaltung eines weiteren Flohmarktes“, erklärte Anja Hartmann sichtlich zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.