Anzeige

Ein gelungener Skatabend im Haus der Vielfalt

Auf dem „Treppchen“ standen Sieger Lother Dahlke (Mitte), flankiert vom Zweiten, Jürgen Huth (re.) und dem Dritten, Uwe Beyer (li.).
Wunstorf. Erneut hatten sich auf Einladung des Fördervereins Diakonische Altenhilfe sechzehn skatbegeisterte Mitbürger im Haus der Vielfalt zum Skatturnier eingefunden. Bis in den Abend hinein wurde an den Tischen gereizt und konzentriert gespielt. Wie der spätere Gewinner, Lothar Dahlke, der auch als Schiedsrichter hätte fungieren können, feststellte, wurde auf einem durchaus hohen Niveau gespielt. Auch gab es zu keiner Zeit Unstimmigkeiten, welche sein Einschreiten erforderlich gemacht hätten. Am Ende waren dann alle Teilnehmer mit dem harmonischen Ablauf zufrieden und freuen sich bereits auf die nächste Begegnung am 22. September um 16 Uhr an gleicher Stelle.
Übrigens ist das Turnier nicht nur für Senioren bestimmt, auch wenn der älteste Teilnehmer, Klaus Beyer, 88 Lenze zählte. Die Veranstaltung soll der Begegnung dienen und so waren Bewohner aus dem betreuten Wohnen ebenso dabei wie Bürger aus Steinhude oder Idensen.
Zum Abschluss wurden dann die Preise vergeben und auch der Mitorganisator Uve Nicklaus erhielt vom Vorsitzenden, Norbert Taeger, ein Dankeschöngeschenk. Als Sponsoren trugen das Eiscafe Rialto, der Ratskeller und die Stadtsparkasse zum Gelingen bei.
Die ersten drei Plätze belegten als Sieger, Lothar Dahlke, gefolgt von Jürgen Huth und Uwe Beyer.
Noch ein Hinweis. Wer die Begegnung der Generationen und die Arbeit des Fördervereins für unsere älteren Mitbürger unterstützen will, sollte sich unter 05031 9503 960 informieren. Foto: priv
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.