Anzeige

Wunstorfer Johanniter stark gefordert - Diverse Veranstaltungen werden betreut

Gemeinsam im Einsatz v.l. Marisya Sarrach, Tim Wagner und Marc Kaden beim Kirchentag.
Von Donnerstag bis Sonntag waren die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Johanniter-Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder Meer stark gefordert. Parallel zum Einsatz am Himmelfahrtstag in Steinhude starteten neun Helferinnen und Helfer der Gruppe Technik und Sicherheit (TeSi) zum Einsatz beim Kirchentag in der Lutherstadt Wittenberg. Unter der Leitung von Christian Hoffer waren die Ehrenamtlichen dort in der Strom-versorgung der eingesetzten Feldküchen durch das mitgeführte Notstromaggregat der Wunstorfer Einheit eingebunden. Aber auch das Beseitigen von vielen weiteren Problemen von defekten Rollen und überlaufenden Wasserspeichern aber auch Reparaturen an Sanitäranlagen wurden von den Wunstorfern durchgeführt. Ein Problem gab es schon auf der Anfahrt: Ein Reifen am Stromaggregat platze auf der Autobahn. Zum Glück konnte der Fahrer das Gespann auf den Seitenstreifen lenken. Durch die Hilfe eines zufällig vorbeifahrenden Johanniters konnte das Problem dann auch an Ort und Stelle behoben werden. Dieser hatte den passenden Ersatzreifen dabei und sorgte so für eine schnelle Weiterfahrt. Besonders war sicherlich auch der Geburtstag von Christian Hoffer der während des Einsatzes in Wittenberg, der natürlich auch etwas gefeiert wurde. Am Samstag rückten dann weitere Kräfte aus dem Sanitätsdienst nach Wittenberg nach. Mit einem Rettungswagen und einem Mannschaftstransportwagen unterstützen in gesamt 4 Helfer den Einsatz im Sanitätsdienst. Der Ortsverbandsarzt Dr. Sami Mohtadi war über die Leitende Notarztgruppe der Berufsfeuerwehr Hannover ebenso in den Einsatz eingebunden. Während die Kräfte des Sanitätsdienstes am späten Sonntag wieder in Wunstorf einrückten dauert der Einsatz der Technikhelfer bis zum heutigen Montag in Wittenberg an.

Aber auch an weiteren Einsätzen im der Region Hannover und Schaumburg waren die Helfer aus Wunstorf am Wochenende beteiligt. Von Freitag bis Sonntag sicherten sie ein Reitturnier in Barsinghausen mit einem Krankenwagen ab oder standen beim Konzert von Völkerball in der Festhalle Stadthagen für den Notfall bereit. Eine größere Veranstaltung in Steinhude wurde mit Bierzeltgarnituren ausgerüstet und am Sonntag begleiteten sie eine Radsternfahrt von Garbsen nach Hannover. Bei allen Einsätzen blieb es zum Glück sehr ruhig und bis auf ein paar Versorgungen hatten die Helferinnen und Helfer nicht viel zu tun.

„Eine starke Leistung unserer Helferinnen und Helfer. Dieses spiegelt die große Einsatzbereitschaft der Ehrenamtlichen unserer Einheit wieder. Ich kann nur meinen größten Dank für die geleistete Arbeit aussprechen. Der Einsatz beim Kirchentag war einer der größten Einsätze die die Johanniter-Unfall-Hilfe bundesweite bisher zu stemmen hatte. Auch durch die kleine Hilfe unserer Kräfte gesehen an der Größe des Gesamteinsatzes konnte der Einsatz erfolgreich abgearbeitet werden“, erklärt der Einheitsführer Timo Brüning.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.