Anzeige

Was tun, wenn es brennt? - Die Johanniter Kita KinderZeit übt für den Ernstfall

Übung mit der Fluchthaube
„Was tun, wenn es brennt?“, dieser Frage stellten sich die Kinder und ErzieherInnen im Betriebskindergarten KinderZeit.

Deshalb erarbeiteten sie für drei Wochen das Thema „Feueralarm“. Schritt für Schritt wurde der Feueralarm geübt. Welches Geräusch macht der Feueralarm, wenn ein Feuer ausbricht? „Was ist zu tun, wenn dieses Geräusch zu hören ist?“ Wo ist unser Sammelplatz mit dem dazugehörigen grünen Schild?

Im nächsten Schritt wurde in erklärter Situation und ohne Panik gemeinsam das Haus verlassen und sich am Sammelschild getroffen, als der Alarm erneut ertönte.

Und zu guter Letzt: Üben für den Ernstfall. Ohne Vorwissen ertönte der Feueralarm.
Alle Kinder und ErzieherInnen retteten sich vorschriftsmäßig. Ohne Aufruhr verließen alle den Kindergarten und trafen sich am Sammelpunkt.
Ergänzend zu den Feueralarmübungen wurde das Thema „Feuer und Feuerwehr“ durch spielerische, spannende und lehrreiche Angebote verarbeitet um entstehenden Fragen auf den Grund zu gehen. „Wie rufe ich die Feuerwehr an, wenn es brennt?“ „Wie puste ich eine Kerze aus?“ „Woher bekommen die Feuerwehrleute das Wasser zum Löschen?“

Der Höhepunkt dieser drei Wochen war für viele Kinder natürlich der Besuch
der Freiwilligen Feuerwehr der Ortschaft Wunstorf. Neugierige Kinderhände erforschten die Ausrüstung der Feuerwehrmänner und Kinderaugen strahlten beim Anblick des großen Einsatzfahrzeuges.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.