Anzeige

Johanniter holen Patientin aus Schweden nach Hause

v.l. Jennifer Bartels, Jessica Jahn und Pascal Wiechmann entspannen einen kurzen Augenblick in der Sonne auf der Fähre. (Foto: Johanniter)

Knapp 2000 Kilometer in zwei Tagen zurückgelegt

 
Einen nicht ganz alltäglichen Einsatzauftrag bekamen die ehrenamtlichen Johanniter aus dem Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer vor dem Wochenende. Die Anfrage erreichte die Wunstorfer am Freitag: Eine Patientin sollte am Wochenende aus Schweden nach Deutschland verlegt werden. Schon nach kurzer Suche hatten sich zwei Helferinnen und ein Helfer gefunden.

Bereits zwei Stunden nach den Anfrage machten sich die KollegInnen auf den Weg. Nach einer Fährfahrt ab Puttgarden ging es auf den Landweg bis nach Lennartsforst. Dort wurde die Patientin übernommen und nach Deutschland in die Nähe von Bremen transportiert. Die Patientin wurde in einer Klinik übernommen und direkt in ihren Heimatort in eine Zielklinik transportiert. Knapp 35 Stunden nach der Anforderung konnte die Patientin wohlbehalten an das Krankenhaus in der Heimat übergeben werden. Am späten Samstag rückten die Helfer dann wieder in der Unterkunft in Wunstorf ein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.