Anzeige

Johanniter helfen 26 Mal am Vatertag - Ehrenamtliche begleiten meist friedliche Vatertagssause in Steinhude

Gruppenfoto der Einsatzkräfte
Normale Einsatzfrequenz: Während Hunderte vor allem junge Menschen am Vatertag mit Musik und Bollerwagen nach und durch Steinhude zogen, leisteten die Johanniter all jenen Hilfe, für die das Fest nicht fröhlich endete. 44 ehrenamtliche Johanniter aus dem Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer führten 22 Hilfeleistungen aus und fuhren sechs Patienten in Krankenhäuser.

Mehrere hundert Menschen hatten sich auf der Wiese gegenüber den Strandterrassen versammelt. „ ZweiMminderjährige mussten mit Alkoholvergiftungen in Krankenhäuser gefahren werden, weitere vier Patienten wurden mit chirurgischen Verletzungen transportiert. Darüber hinaus haben wir Patienten mit leichten Verletzungen versorgt, die in Scherben getreten oder gestürzt waren“, erläutert der Einsatzleiter Michele Sciacca.
Für die Johanniter ist der Einsatz am Vatertag bereits gut eingespielt: Sie leisten seit einigen Jahren ihren Feiertagsdienst. So machten sich die ehrenamtlichen Retter bereits am frühen Vormittag auf den Weg nach Steinhude. Insgesamt drei Rettungswagen, zwei Krankenwagen, ein Notarzteinsatzwagen und mehrere mobile Erstsversorgungsteams wurden durch den Einsatzleitwagen der Wunstorfer koordiniert. Begleitet wurden die Einsatzkräfte der Polizei und Johanniter in diesem Jahr von einem Team der NDR Reportage. Diese fingen Bilder der Arbeit aber auch vom lustigen Treiben auf der Wiese ein. Gemeinsam mit Bildern eines weiteren Teams, das in Hannover gefilmt hatte, wird dieser Beitrag am Montag, 14. Mai um 18:15 Uhr im NDR gesendet. „Wir haben eine sehr gute Teamleistung abgeliefert“, freute sich Sciacca. Ich bin dankbar für unsere motivierten Helferinnen und Helfer die sich auch an einem Feiertag so in Zeug legen.“ Nach über zwölfeinhalb Stunden endet der der Einsatz für die Johanniter am frühen Abend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.