Anzeige

Fünf Notfallsanitäter-Azubis schließen dreijährige Ausbildung erfolgreich ab

v.l. Praxisanleiter Matthias Riemann, Josephine Mätzig, Maik Lindheim, Rettungswachenleiter André Rose und Praxisanleiter Philipp Petzold

Johanniter-Rettungswachen in Wunstorf und Garbsen freuen sich auf neue Mitarbeiter

Der zweite Jahrgang der neuen Notfallsanitäter hat seine Ausbildungsphase mit Erfolg beendet. Niklas Ens, Florian Rabeneck und Carl Johan Eyermann von der Johanniter-Rettungswache in Wunstorf und Josephine Mätzig und Maik Lindheim von der Johanniter-Rettungswache Garbsen konnten nach drei Jahren Lehrzeit an der Johanniter-Akademie in Hannover ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.
Während der feierlichen Übergabe durch den Prüfungsvorsitzenden des niedersächsischen Innenministeriums, Dr. Uwe Lühmann, waren unter anderem auch Martin Riemann als einer der für die praktische Ausbildung auf der Rettungswache Wunstorf verantwortlichen Praxisanleiter sowie die beiden Leiter der Rettungswache Wunstorf, Michael Merz und Heico Feise, anwesend. „Wir sind sehr stolz auf unsere drei Auszubildenden, die die vielen Prüfungen in der letzten Woche alle mit Bravour bestanden haben“, erklärt Rettungswachenleiter Merz. „Wir sind sehr glücklich und höchst zufrieden mit den tollen Leistungen unser beiden Auszubildenden“, ergänzt Rettungswachenleiter André Rose aus Garbsen. Auch Rose war bei Übergabe der Zeugnisse gemeinsam mit den beiden Praxisanleitern Matthias Riemann und Philipp Petzold, welche die Ausbildung an der Rettungswache Garbsen verantworten, vor Ort.
Unter anderem mussten sich die fünf Azubis mehreren schriftlichen Prüfungen, einer mündlichen Prüfung und vier praktischen Prüfungen stellen. Nun müssen die fünf frisch gebackenen Notfallsanitäter nur noch ihre Urkunde zum Notfallsanitäter beim niedersächsischen Innenministerium beantragen und dürfen dann eigenverantwortlich auf den verschiedenen Rettungsmitteln eingesetzt werden. Niklas Ens und Carl Johann Eyermann bleiben den Wunstorfer Johannitern erhalten und versehen zukünftig auch hauptberuflich weiter ihren Dienst in Wunstorf. Josephine Mätzig und Maik Lindheim werden künftig ihren Dienst an der Rettungswache Garbsen aufnehmen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.