Anzeige

Ehrenamtliche schließen Ausbildung zum Sprechfunker und Rettungssanitäter erfolgreich ab

Die neuen SprechfunkerInnen mit den beiden Ausbildern.

Erfolgreiches Ausbildungswochenende



Insgesamt 11 Helferinnen und Helfer des Johanniter-Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer sind in einem Lehrgang zu Sprechfunkern ausgebildet worden. Besonderes Augenmerk wurde in diesem Lehrgang auf die neue Technik des Digitalfunks gelegt. Mit Maik Aumann schloss ein Helfer seine Ausbildung zum Rettungssanitäter erfolgreich mit einer Prüfung ab.

Der Digitalfunk soll zum einen die Kommunikation und aber auch die Koordinierung mit anderen Organisationen wie der Feuerwehr und der Polizei in der Zukunft erleichtern. Durch das neue digitale Netz können die Rettungskräfte auch über die bisherigen Grenzen hinweg kommunizieren. Der bisherige Analogfunk hatte nur eine beschränkte Reichweite. Auch ist die Sprachqualität mit dem Digitalfunk wesentlich verbessert. Alle Fahrzeuge wurden bereits zusätzlich mit Digitalfunk ausgerüstet und die bisherigen Handsprechfunkgeräte werden demnächst auch gegen die digitalen Geräte getauscht. Im Laufe des Jahres soll dann die komplette Umschaltung auf den Digitalfunk erfolgen.

An drei Tagen erlernten die Helferinnen den Umgang mit den verschiedenen Funkgeräten und die Grundlagen der Funktechnik im analogen und digitalen Funk. In praktischen Übung konnten die Teilnehmer das in der Theorie erlernte gleich in die Praxis umsetzen. Ebenso stand das Thema Kartenkunde auf dem Stundenplan.
Mit Maik Aumann haben die Ehrenamtlichen seit dem Wochenende einen Rettungssanitäter mehr in den eigenen Reihen zu Verfügung. Aumann hat den Abschlusslehrgang zum Rettungssanitäter an der Johanniter-Akademie, Bildungsinstitut Niedersachsen bestanden. In einem einwöchigen Lehrgang mit abschließender Prüfung musste sich Aumann beweisen.
Bis zur erfolgreichen Prüfung zum Rettungssanitäter war es für ihn ein weiter Weg. Am Anfang der Ausbildung zum Rettungssanitäter steht immer ein Grundlehrgang, der mit einer Prüfungswoche endet. Der Grundlehrgang wird in der Regel berufsbegleitend über drei Monate an den Wochenenden besucht. Bei der Johanniter-Akademie, Bildungsinstitut Niedersachsen werden nach dem Grundlehrgang alle Teilnehmer schriftlich, mündlich und auch praktisch geprüft. Danach folgen noch Praktika von jeweils vier Wochen in einem Krankenhaus und auf einer Rettungswache.

Wer mehr über die Arbeit im Ehrenamt der Johanniter erfahren oder selbst bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. aktiv werden möchte, kann sich telefonisch bei Timo Brüning (Tel: 0151/16219722), Leiter Ehrenamt, melden oder einfach mittwochs von 18:15 bis 21:00 Uhr im Düendorfer Weg 9a vorbeischauen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.