Anzeige

Am Hafen von Wismar: Silbermöwen und ihr Faible für Fischbrötchen

Brötchen, mit fangfrischem oder vor Ort geräuchertem Fisch belegt, sind der absolute Kult am Alten Hafen. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Alter Hafen | Silbermöwen, die zu den häufigsten Möwen an der Ostseeküste gehören, sind ausgesprochen anpassungsfähige Vögel, die am Hafen umherfliegen und um Nahrung betteln.

Am Kai des Alten Hafens, wo es stets nach Fisch duftet, halten sich viele Möwen in der Nähe der Kutter auf, von denen die Fischbrötchen verkauft werden.

Für Touristen, die einen Bummel über das Hafengelände unternehmen, gehört der Genuss des frisch belegten Fischbrötchens unbedingt zum Besuch der Hansestadt dazu.

Wer ein Fischbrötchen, ob mit Matjes, Makrele, Aal, Lachs oder Bismarck-Hering belegt, verspeist, sollte genau aufpassen, dass ihm nichts davon stibitzt wird.

Januar 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.