Anzeige

Verleihung des Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege an den Arbeitskreis Dorfgeschichte Dreihausen e.V. in Wiesbaden

Wann? 12.11.2011 11:00 Uhr

Wo? Schloss Biebrich, 65183 Wiesbaden DEauf Karte anzeigen
Preisverleihung
Wiesbaden: Schloss Biebrich | Für sein Engagement bei der Erforschung und Pflege des Denkmals "Die Höfe" bei Dreihausen, wurde der Arbeitskreis Dorfgeschichte Dreihausen e.V. mit dem Preis "Ehrenamt in der Denkmalpflege" des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 12. November 2011 im Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. Mit dem ADD wurden weitere 3 Preisträger geehrt. Der Wetzlarer Dombau-Verein, der Verein für Heimatgeschichte Nordheim und der Förderverein Ölmühle Niederdorfelden.
Eine kurze Begrüßung nahm der Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Prof.Dr. Gerd Weiß vor, da die Ministerin noch im Stau steckte. Der Vortrag von Dr. Vera Rupp "Die Keltenwelt am Glauberg" wurde vorgezogen. Sie stellte das neue außergewöhnliche Museum am Glauberg vor, das seit seiner Eröffnung im Mai bereits 80.000 Besucher anlockte. Die Investition des Landes Hessen zahlt sich für die gesamte Region aus.
Im Anschluss hielt die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Eva Kühne-Hörman die Eröffnungsansprache. "Diese Aufgaben sind nicht von einer Behörde allein mehr zu leisten. Der ehrenamtliche Einsatz von der finanziellen Unterstützung über Führungen bis hin zur körperlichen Arbeit auf Baustellen zeigt, dass Bürgerinnen und Bürger den Erhalt des kulturellen Erbes auch zu ihrer eigenen Sache machen. Für dieses vorbildliche Engagement danke ich ausdrücklich", sagte die Ministerin bei der Preisverleihung im Schloss Biebrich in Wiesbaden.
Prof. Weiß hielt dann die Laudatio für die Vereine und die Ministerin überreichte die Urkunden. Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamts für Denkmalpflege Hessen, hob hervor: "Ohne das Engagement einer wachsenden Zahl von Vereinen, Initiativen und Fördervereinen könnte die staatliche Denkmalpflege sich nicht in dem Maße für bedrohte Gebäude einsetzen, wie sie dies gegenwärtig tut. Immer wieder zeigt sich dabei, dass das gemeinsame Engagement nicht nur den Gebäuden gut tut, sondern auch denjenigen, die sich für sie einsetzen. Denn sie erleben, wie wichtig und schön es ist, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten einzusetzen und gemeinsam weiter zu entwickeln. Die dabei entstehenden zwischenmenschlichen Beziehungen wiederum tragen unmittelbar dazu bei, dass Menschen sich in ihrer Heimat wohlfühlen und andere dafür begeistern können." Er wies auch darauf hin das die Denkmalpflege keine Behörde sei, sondern das Anliegen zum Erhalt von Kulturgut.
Ein Sektempfang rundete die Preisverleihung ab. Zum Anschluss konnten noch die Restaurierungswerkstätten besichtigt werden, in denen unter anderem der Altar von Sankt Leonhard aus Frankfurt restauriert wird.

http://www.ad-dreihausen.de
http://www.hoefe-dreihausen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.