Anzeige

Alle Jahre Wieder: Weihnachtliches Billig verramscht

Adventszeit – die Zeit der Weihnachtlichen Genüsse und Besinnlichkeit. Weihnachtliches Spottbillig: Der Nussknacker für 5 €, das Räuchermännchen für 9 € der Schwibbogen für 15 € und der Dresdner Stollen für 2,50 €. Natürlich ist das alles Echt. Wirklich ?

Seiffen, Zentrum des Erzgebirgischen Kunsthandwerkes. Hier kostet das gleiche Räucher-männchen vielleicht 28,50 €. Das gleiche ? Nein. Denn die Ware zu Spottpreisen die derzeit wieder in Kaufhäusern angeboten werden sind zu rund 90 % Billigwaren aus Fernost. Meist sind diese Billigwaren optisch und Qualitativ mit den Originalprodukten nicht zu vergleichen. Die Verwendung anderer Farben lässt die Figuren schnell verblassen. Zudem brechen sie sehr leicht auseinander und beim Anzünden einer Räucherkerze besteht erhöhte Brandgefahr.

Eine besondere Gefahr besteht aber auch für die Heimischen Betriebe: Durch den Handel mit Plagiaten droht ein massiver Stellenabbau im Holzhandwerk, wovon insbesondere auch das besonders Strukturschwache Erzgebirge betroffen ist. Ein Verzicht auf ein Plagiat und der Kauf eines Originalproduktes trägt also auch zur Arbeitsplatzsicherung bei.

Im Erzgebirge versucht man etwas dagegen zu tun: Ende November 2006 wurde in Seiffen eine Kampagne "Original statt Plagiat – Deutsche Handwerkskunst" unter der Federführung des Verbandes der Erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. gestartet. Mit dabei sind die DREGENO Seiffen e.G., die Gemeinde Seiffen sowie der Tourismusverein Seiffen e.V. Anlass war unter anderem die Tatsache, das ein Geschäft mitten in Seiffen aufmachte, welches ebenfalls Plagiate aus Fernost verkaufte, was den Zorn der Seiffener hervorrief. Original Erzgebirgische Handwerkskunst wird seitdem auch mit einer eigenen Word /Bildmarke beworben. Nähere Infos zu der Kampagne gibt es unter: http://originalstattplagiat.com

Ebenso zu kämpfen haben die Hersteller von Dresdner Stollen. Auch hier gibt es oftmals Billig Stollen der als Dresdner Stollen verkauft wird. Echter Dresdner Stollen ist allerdings mit dem Siegel des Stollenschutzverbandes versehen. Doch trotz dieses Siegels gibt es erhebliche Preisunterschiede. So gibt es in einigen Läden Billigstollen eines Mitglieds des Stollenschutzverbandes. Während die meisten Bäcker in Dresden den Stollen noch in Handarbeit fertigen, fertigt dieser seine Stollen jedoch in einer riesigen Fabrik am Stadtrand von Dresden – mit sehr geringem Personalaufwand und unter Verwendung von Produkten aus dem Ausland.

Die Sachsenfreunde Deister zeigen sich mit den betroffenen Handwerksbetrieben sollidarisch und Engagieren sich auch dafür: „ Bei uns gibt es nur Produkte aus Sachsen, Plagiate haben bei uns keine Chance“ so Thomas Katz. Auch wenn das manchmal schon zu heftigen Diskussionen mit Besuchern geführt hat, da hier das Verständnis für die Preisunterschiede zu Plagiaten nicht vorhanden ist.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Sachsenfreunde-Deister | Erschienen am 28.11.2009
3 Kommentare
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.11.2009 | 16:37  
1.752
Sachsenfreunde Deister aus Wennigsen | 15.11.2009 | 17:17  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.11.2009 | 18:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.