Anzeige

Sachsenfreunde gingen auf Frühlingstour durchs Elbland

Der Betriebschor Blaue Schwerter
Auf Frühlingstour gingen die Sachsenfreunde mit ihren Gästen Ende April. Anlass war der Tag der offenen Tür in Meissen. Die staatliche Porzellanmanufaktur feiert dieses Jahr das 300 jährige Jubiläum des Europäischen Porzellans. Beim Blick hinter die Kulissen, konnten die Teilnehmer der Fahrt die Entstehung des kostbaren, auch als weißes Gold bezeichneten Porzellans, hautnah erleben. Speisen und Getränke aus der Region sowie Info Stände der Touristischen Anbieter rundeten das Angebot ab.
Anschließend ging es nach einer kleinen Stadtrundfahrt in den Domkeller, Meißens ältester Gaststätte, direkt am Dom, wo sich Meißens erste Porzellanmanufaktur befand. Entlang der Elbe führte die Tour weiter nach Riesa, wo der Besuch des Nudelmuseums von Teigwaren Riesa auf dem Programm stand. Im Nudelkontor gtab es nicht nur Nudeln in verschiedenen Farben und Formen zu sehen, sondern auch Nudelsträuße. Wie lecker die Nudeln schmecken wurde gleich an Ort und Stelle im Nudelrestaurant getestet, nachdem zuvor ein Film die Teilnehmer über die Produktion der Teigwaren informierte. An Barsinghausens Partnerstadt Wurzen vorbei ging es dann zurück in die Heimat.

http://www.sachsenfreundedeister.de
http:///www.teigwaren-riesa.de
http://www.meissen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.