Anzeige

AurA: Die „älteste“ Tagespflege feierte Jubiläum

 
AurA Jubiläumszeitschrift
Marburg:

AurA – Aktives und rüstiges Altern wird volljährig
Die „älteste“ Tagespflege feierte Jubiläum
Die Tagespflege AurA mit Sitz in Marburg und Amöneburg-Roßdorf richtete anlässlich ihres 18-jährigen Jubiläums einen feierlichen Empfang aus. Seit 1992 betreibt AurA die 1. und damit älteste Tagespflege im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Weit über 60 Gäste aus nah und fern waren der Einladung zur Jubiläumsfeier in die „Tagespflege im Park“ auf dem Gelände der Vitos-Kliniken gefolgt, um gemeinsam mit den Gründern, Frau Dagmar Loock-Wirth und Herrn Hans Loock, sowie den Mitarbeitern und Vereinsmitgliedern den Anlass gebührend zu würdigen. Neben dem Land Hessen, vertreten durch Hr. Dr. Dr. Theissen, waren von Seiten des Landkreises Herr Dr. Karsten McGovern, Frau Ruth Schlichting von der Stabsstelle Altenhilfe und der Bürgermeister der Amöneburg, Herr Michael Richter-Plettenberg mit dem Ortsvorsteher von Roßdorf, Herr Manfred Stumpf, sowie Frau Dr. Petra Engel als Altenplanerin der Stadt Marburg, der Einladung gefolgt. Aber auch viele weitere Vertreter anderer Organisationen aus den Bereichen Altenhilfe, Beratung, Behindertenhilfe und politischen Gremien überbrachten der AurA ihre Glückwünsche und Anerkennung, so auch die Vertreter des Spitzenverbandes „Der Paritätische“.
Nach einem Sektempfang und der Begrüßung und Ansprache des Geschäftsführers Hans Loock fanden Grußworte durch Herrn Dr. Dr. Theissen, Herrn Dr. McGovern und dem Bürgermeister Richter-Plettenberg statt. Herr Loock fand in seiner Ansprache die passenden Worte, um die Gäste in Form eines Rückblickes, einen Zwischenstandes und eines kurzen Ausblickes über 18 Jahre „Aktives und rüstiges Altern“ unterhaltsam zu informieren. Illustriert wurde die Ansprache durch Bild- und Filmausschnitte der vergangenen Jahre. Loock schloss seine Rede mit einem Danke an all diejenigen, welche sich für die Einrichtung und deren Gäste eingesetzt haben. Frau Loock-Wirth unterstrich in ihrer Ansprache das notwendige Engagement, das Miteinander und die Vernetzung mit Partnern im sozialen Umfeld der AurA.
Die sich anschließenden Grußworte überzeugten nicht nur Kenner der Altenhilfe, sondern machten deutlich, wie viel Pionierarbeit AurA geleistet habe und welche Bedeutung dieses Angebot für die Region Marburg-Biedenkopf sei. Herr Dr. McGovern, Herr Dr. Dr. Theissen und auch der Bürgermeister Richter-Pletttenberg äußerten in ihren Grußworten den eindringlichen Wunsch, dass AurA nicht stagnieren, sondern weitere Projekte aktiv ins Leben rufen möge.
Bei einem Buffet klang der Abend bei guten Gesprächen aus. Für die musikalische Höhepunkte und Untermalung sorgte die Marburger Harfenistin Christa Werner mit eigenen und bekannten Stücken.
Herr Loock wies darauf hin, dass AurA nicht nur eine Jubiläumszeitschrift erstellt habe, sondern auch, in Eigenregie, ein Erinnerungsspiel mit Bildmotiven aus der Lebenswelt AurA für Jung und Alt kreiert wurde. Die Informationen zu diesem Spiel und die Bestellkarte finden Sie unter: www.aura-ev.de
Bis in den Abend hinein wurde mit den Mitarbeitern, den Vorstands- und Vereinsmitgliedern gefeiert und so äußerten sich die Geschäftsführer hoch zufrieden über den Verlauf der Jubiläumsfeier.


Bildunterschrift:
Pioniere der ersten Stunde: Geschäftsführer Dagmar Loock-Wirth und Hans Loock
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.