Anzeige

Im Detail - Wennebostel im Burgdorfer Land

Im Detail - Wennebostel im Burgdorfer Land © OKOK TELEVISION
 
Im Detail - Wennebostel im Burgdorfer Land © OKOK TELEVISION
Wedemark: Wennebostel | OKOK I Ein im 10. Jahrhundert angelegter Einzelhof gilt als Ursprung des Dorfes Wennebostel. Die fast 900 Einwohner leben auf traditionellen Hofstellen und Wohnhäuser die im Schatten großer Eichen liegen und von Weißdorn- und Hainbuchen- hecken umgeben sind. Modernere Wohnhäuser passen sich gut in das allgemeine Ortsbild ein. Die größte Eiche ist die so genannte "Mackensen-Eiche", ein 850 Jahre altes Naturdenkmal mit einem Umfang von 5,90 m. Sie steht auf dem alten Forsthof, dem Dienstsitz eines (königlichen - zuletzt in preußischem Dienst) reitenden Försters, der 1900 nach Fuhrberg verlegt wurde.

"Der Eichbaum, der zum Himmel strebt, der soll uns offenbaren, daß der allmächt´ge Gott dort lebt und schützt uns vor Gefahren."

... so steht es auf dem Setzbalken des alten Fachwerkhauses. Der reitende und goldenes Jagdhorn blasender silberner Förster ist Teil des Wappen des Ortes. Eine königliche Krone und die auf den Zusammenhang zum Burgdorfer Land verbreitete Wolfsangel finden sich ebenfalls im Wappen des Ortes wieder. Ist der Ort naturnah und optisch historisch geprägt, so steht er jedoch auch für Innovation durch den größten Arbeitgeber am Ort.

Laboratorium Wennebostel (kurz: Labor W) war der erste Name des Unternehmens das heute als Sennheiser electronic GmbH & Co. KG weltweit bekannt ist. Das Unternehmen produziert Technik für den Audiobereich mit guter Qualität und beschäftigt 2183 Menschen an drei Standorten. Mehr als die Hälfte davon in Wennebostel -Wedemark, im Hautsitz, wo es am 1. Juni 1945 von Fritz Sennheiser gegründet wurde. Das große Firmengelände befindet sich am Ortsrand.

Wennebostel war bis 1974 eine selbständige Gemeinde im Landkreis Burgdorf und ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Wedemark. Das Dorf liegt an der L383 zwischen dem nördlichen Mellendorf und dem südlichen Bissendorf. Westlich des Ortes ist Scherenbostel und östlich hinter der Autobahn A 352 der Teilort Wennebostel-Wietze.

Wennebostel, mit seiner aktiven Dorfgemeinschaft, ging 1993 im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" als Sieger hervor. Für das OKOK Television Team sind Susanne Schumacher und Lars Schumacher in diesem Ort auf Motivsuche um die Spuren der Vergangenheit zu entdecken und sie gegenwärtig in Fotografien weiter zu geben. Weitere Berichte unter: http://tinyurl.com/BurgdorferLand

Weitere Informationen: http://www.burgdorferland.de .

Fotografien aus diesem Projekt werden derzeit in der Stadtsparkasse Burgdorf (Immobiliencenter) ausgestellt.


Bereits in dieser Serie veröffentlicht: Abbeile - Abbensen - Ahlten - Ahrbeck - Allerbeck - Aligse - Altmerdingsen - Altwarmbüchen - Arpke - Beinhorn - Bennemühlen - Benrode - Berkhof - Bilm - Bissendorf - Brelingen - Burgdorf - Dahrenhorst - Dolgen - Dollbergen - Dudenbostel - Ehlershausen - Elze - Engensen - Evern - Fuhrberg - Gailhof - Gretenberg - Großburgwedel - Hänigsen - Haimar - Harber - Ibsingen - Ilten - Immensen - Katensen - Kirchhorst - Klein Lobke - Köthenwald - Kolshorn - Krätze - Krausenburg - Landwehr - Lehrte - Lohne - Meitze - Negenborn - Neuwarmbüchen - Obershagen - Ölerse - Oldhorst - Otze - Plumhof - Ramhorst - Ramlingen - Resse - Rethmar - Rodenbostel - Röddensen - Röhrse - Schillerslage - Sehnde - Sievershausen - Sprokhof - Stelle - Schwüblingsen - Sorgensen - Steinwedel - Uetze - Wackerwinkel - Weferlingsen - Wennebostel
1 2
3
1
1
1
1
2 1
1
1 1
1
1 1
2
1
1
1
1
1
1 1
1
1 2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
5.682
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 25.03.2013 | 09:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.