Anzeige

Wetterkapelle zwischen Wetterburg und Volkmarsen & Nachtrag

Wetterkapelle
Volkmarsen: Wetterkapelle | W E T T E R
Watheri - Wetere - Wettere

Vom früheren Dorf Wetter (Watherie 891 - 1037 ) steht nur noch die Kapelle, Teil einer Dorfkirche aus dem 13. Jahrh. . Die Pfarrei bestand wohl bis zur Reformation, wenn auch der Ort schon wüst war.
1306 wurde die Wetterburg ( am heutigen Ort Wetterburg ) als befestigte Anlage als Bollwerk gegen die Kölner Enklave Volkmarsen / Kugelsburg und nicht zum Schutz des Dorfes Wetter erbaut.
Zum Ausbau, zur Pflege und zur Versorgung der Burg wurden Handwerker nicht nur aus dem Dorf Wetter, sondern auch aus der Region, angeworben.
In jenen unruhigen Zeiten gewährte der Burgbereich Sicherheit.
Das Dorf Wetter wurde wüst.

Quelle: Chronik Wetterburg 700 Jahre / 2006
3
4
3
2
1 5
3 5
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
12.900
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 03.05.2011 | 10:51  
34.255
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 03.05.2011 | 12:42  
3.840
Hans-Friedrich Kubat aus Vöhl | 03.05.2011 | 19:46  
34.255
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 04.05.2011 | 13:13  
69.115
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 16.05.2011 | 22:49  
88.756
Kocaman (Ali) aus Donauwörth | 16.05.2011 | 23:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.