Anzeige

Missions - Benediktinerabtei in Schweiklberg und der Kreuzweg in der Krypta

Vilshofen: Abteikirche Schweiklberg | "Wie eine mittelalterliche Kirchenburg thront über der Stadt Vilshofen die Benediktinerabtei Schweiklberg. Genau hundert Jahre nach der Versteigerung des seit 1642 in der Stadt bestehenden Kapuzinerklosters 1804 kauften die Benediktiner von St. Ottilien im Oktober 1904 das Schweiklgut über der Altstadt. Damit erhielt die Diözese Passau, in deren Bereich 1803 bei der Säkularisation alle Benediktinerklöster aufgehoben worden waren, wieder ein Kloster des hl. Benedikt. Pater Prior Cölestin Maier aus St. Ottilien zog am 29. Januar 1905 mit fünf Brüdern in Schweiklberg ein." (Homepage der Stadt Vilshofen)

Ganz besonders gut gefiel mir der Kreuzweg in der Krypta der Kirche. Warme Farben und einfache Formen harmonieren und laden zum Gebet/ zur Mediatation. Schön integriert und unauffällig war der Tabernakel an einer Säule befestigt. Immer wieder finden wir - begründet durch die russischen Wurzeln des Gründerabts - Ikonen an den Wänden.

Nicht weit entfernt, erreichbar durch unterirdische Gänge wird unter dem Kloster der gesunde und bekannte "Schweiklberger Geist" von Pater Leo selbst hergestellt, der weltweit (???) verschickt wird.
1
2
2
5 2
1
1
2 2
4 2
2
2 2
2
1
1
4 1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
1
1
1
5 1
1 2
2 1
2
2 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
29.256
Shima Mahi aus Langenhagen | 11.04.2013 | 20:53  
29.307
Gundu la aus Waghäusel | 11.04.2013 | 22:21  
2.506
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 12.04.2013 | 09:04  
32.330
Gertraud Zimmermann aus Rain | 12.04.2013 | 11:52  
2.506
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 12.04.2013 | 13:45  
32.330
Gertraud Zimmermann aus Rain | 12.04.2013 | 19:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.