Anzeige

Fahrzeugweihe der FFW in Mundraching

Da kommt es um die Kurve - das neue Fahrzeug der FFW Mundraching
Vilgertshofen: Vilgertshofen | Am 20.Mai 2017 fand in Mundraching die Fahrzeugweihe des neuen Feuerwehrfahrzeuges statt. Die Festlichkeiten starteten am 19. Mai mit einem Abend voller Party- und Tanzmusik von und mit den Hurlachern. Trotz der Kälte war das Zelt gut gefüllt und die Laune super.
Der Samstag, 20. Mai war der eigentliche Festabend der Fahrzeugweihe und startete mit einem Umzug der Feuerwehren, der Geistlichkeit und der eingeladenen Vereine.Musikalisch begleitet wurde das Ganze durch die Musikkapelle Pflugdorf- Stadl, die auch anschließend im Festzelt den Ton angab. Das neue Fahrzeug führte den Zug an und war prächtig mit Blumen in rot-weiß geschmückt. Da das Wetter ein Einsehen hatte, kam der Festzug trocken durchs Dorf. Zwischendurch kam Unruhe auf – die FFW Leeder konnte den Umzug leider nicht beenden, da sie zu einem Einsatz gerufen wurden.
Gegen Ende der Messe mit Diakon Franz Bauer und Pater Joaquim fing es tatsächlich an zu regnen. Doch dauerte der Schauer nicht lange und als das Fahrzeug geweiht wurde, fiel kein einziger Tropfen.
Nach Speis und Trank folgten die Reden. Jürgen Gleich bedankte sich sogleich bei bei der Geistlichkeit, den teilnehmenden Vereinen und Feuerwehren inklusive dem Patenverein FFW Pflugdorf, den Vertreter der Inspektion und den vielen Helfern. Natürlich auch bei Bürgermeister Dr. Albert Thurner mit Gemeinderat, ohne deren Zutun es keinen Grund gegeben hätte das Fest zu feiern. Denn ohne die Genehmigung würden die Mundrachinger noch mit ihrem alten Fahrzeug fahren. Kommandant Erwin Prestele bedankte sich bei dem Festausschuss der Ausschreibung für die Mithilfe dafür und begrüßte alle Teilnehmer herzlich.
Zugleich wurde die Gelgenheit wahrgenommen Herrn Franz Hackinger zum Ehrenmitglied der FFW Mundraching zu ernennen, Robert Buchheim indes zum Ehrenvorstand.
Natürlich durften die Reden des Patenvereins, des Kreisbrandmeisters, des Schützenvereins und des Bürgermeisters Dr. Albert Turner ihren Platz im Abend einnehmen.
Es wurden Geschenke in Geldform für weitere Ausstattung des Fahrzeuges sowie die Geschenke in flüssiger Form aber mit fester Umrahmung in Form von Bierfässern überreicht. Beides wird mit Sicherheit sinnvollen Einsatz finden.
Das neue Feuerwehrfahrzeug zeigte sich mit beginnender Nacht in voller Beleuchtung. Die Besucher des Festes konnten einen oder mehrere Blicke ins Innere werfen, während das Blaulicht seine Runden drehte.
Der Sonntag fand seinen Anfang mit einem gut besuchten Frühschoppen, der von den Ascher Musikanten begleitet wurde. Während der großen Pause der Musiker traten die Kinder und Jugendllichen des Seestaller Trachtenvereins mit einigen Tänzen auf. Erst am späten Nachmittag verließ auch der letzte zufriedene Besucher das Festzelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.