Anzeige

SV Lohhof verlängert mit Bundesliga-Trainer Benedikt Frank

Benedikt Frank (l.) unterschreibt bei Abteilungsleiter Matthias Kock (r.) seine Vertragsverlängerung
Die Volleyballer des SV Lohhof und Benedikt Frank, Trainer der Damen in der 2.Bundesliga, einigten sich auf eine Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit. Damit geht Frank in der nächsten Saison in sein fünftes Jahr als Trainer beim SV Lohhof.

Über Planungssicherheit über die laufende Saison hinweg können sich die Volleyballer des SV Lohhof freuen, denn Trainer Benedikt Frank wird sein Engagement fortführen. Der Vertrag des Trainers der Mannschaft in der 2.Volleyball-Bundesliga läuft zunächst einmal bis zum 30.06.13, doch verlängert sich dieser automatisch, falls er nicht von einer der Parteien frühzeitig gekündigt wird.

Glücklich über die Vertragsverlängerung zeigt sich SVL-Abteilungsleiter Matthias Kock: "Wir haben mit Benedikt Frank in den letzten vier Jahren viele Erfolge feiern können. Dazu hat er einen großen Teil dazu beigetragen, dass wir uns als Abteilung weiterentwickelt haben. Wir sind daher sehr froh, dass wir den gemeinsam eingeschlagenen Weg in der Zukunft fortsetzen."

Auch Benedikt Frank freut sich seine Arbeit in Unterschleißheim fortzuführen: "Wir haben in der vergangenen Jahren viel bewegt und einige Titel geholt. Der Neuaufbau in dieser Saison ist noch nicht abgeschlossen, daher sehe ich meine Arbeit hier auch noch nicht beendet. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und Aufgaben, die auf mich warten."

Als Trainer kam Benedikt Frank vor der Saison 08/09 vom TV Altdorf zum SV Lohhof. Gleich in seiner ersten Saison konnte er als Vizemeister den Aufstieg in die 1.Bundesliga feiern. Leider reichte es dann in der folgenden Spielzeit nicht zum Klassenerhalt, aber mit dem Meistertitel in der Saison 10/11 war der sportliche Wiederaufsteig erreicht, den der SVL aber aus finanziellen Gründen nicht antreten konnte. Vor der laufenden Saison gab es große Veränderungen im Kader und es wurde verstärkt auf junge Spielerinnen aus der eigenen Jugend gesetzt, die im Moment den achten Platz in der 2.Volleyball-Bundesliga belegen.

Neben der Arbeit mit der Bundesliga-Mannschaft lagen die Aufgaben von Benedikt Frank auch im weiblichen Jugend-Bereich. Zusammen mit weiteren Trainern zeigte er sich verantwortlich für die Erstellung und Realisierung des Lohhofer Jugendkonzepts sowie der breiten Sichtungsarbeit. Dazu konnte er zahlreiche Titel bei den diversen Jugendmeisterschaften erzielen. Highlight war dabei sicher die vergangene Saison 10/11, in der Benedikt Frank sich einen kompletten Medaillensatz bei nationalen Titelkämpfen sicherte. Als Cheftrainer der U20 wurde er Deutscher Meister und als Co-Trainer der U16 bzw. U18 holte er den Deutschen Vizemeistertiel bzw. die Bronze-Medaille. Ob es in diesem Jahr auch wieder zu einem Platz auf dem Stockerl reicht wird sich zeigen, denn sowohl mit der U18 als auch der U20 stehen die Chancen auf eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften nicht schlecht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.