Anzeige

Regionalliga-Mädels nehmen Revanche, Männer mit knappen Sieg

Konzentrierter Blick von Elisabeth Pirkl, die mit ihrem Team 3-0 in Marktoffingen siegte
Einen 3-0 Auswärtssieg verbuchten die Regionalliga-Volleyballerinnen des SV Lohhof. Im vereinsinternen Bayernliga-Duell siegten die 1.Herren knapp mit 3-2 über die 2.Herren. Die weiteren Teams des SVL erzielten unterschiedliche Ergebnisse in den Ligen von der Kreisliga bis zur Landesliga.

Die Erinnerungen an das Hinspiel gegen den FSV Marktoffingen waren bei den Regionalliga-Mädels des SV Lohhof nicht die Besten, denn im Hinspiel musste man sich dem damals Tabellenletzten mit 1-3 geschlagen geben. Daher war die Motivation beim Team von Trainerin Claudia Mürle groß sich für die Vorrunden-Pleite zu revanchieren. Trotz Fehlstarts von 0-6 bzw. 1-5 in den ersten beiden Sätzen konnten man diese noch umbiegen und mit 25-21 und 25-17 für sich entscheiden. Im dritten Durchgang hatte Marktoffingen beim Stand von 24-22 sogar zwei Satzbälle, aber auch dieses Mal behielt das Lohhofer Team die Nerven und verwandelte den Rückstand zu einem 26-24, der gleichbedeutend war mit dem 3-0 Auswärtssieg. Durch den Erfolg bleiben die 2.Damen weiter auf dem dritten Platz der Regionalliga und bleiben weiter auf Tuchfühlung zu dem Spitzenduo.

Zum Jahresauftakt in der Bayernliga kam es zum vereinsinternen Duell zwischen der 1.Herren und der 2.Herren. Zu Beginn sah es nach einer deutlichen Angelegenheit aus, da der erste Durchgang mit 25-13 eine klare Angelegenheit war. Doch nun kam die 2.Mannschaft von Trainer Thomas Pantelic immer besser in die Partie und konnte das Spiel im weiteren Verlauf ausgeglichen gestalten. Nach dem 26-24 Ausgleich, folgte wieder die Führung mit einem 25-21 für die 1.Mannschaft, die an diesem Tag auf Grund der Gelb-Sperre von Trainer Heiko Roth von Tom Gailer betreut wurde. Diesen konnte aber der Underdog wieder mit einem 25-18 ausgleichen, so dass es in den Tiebreak ging. Hier hatte die klar favorisierte 1.Mannschaft am Ende mit 15-11 das bessere Ende für sich. Damit verweilt man weiter auf dem Platz an der Sonne, während die 2.Herren auf dem Abstiegs-Relegationsplatz bleibt.

Auch die beiden Landesliga-Mannschaften des SV Lohhof waren am vergangenen Wochenende aktiv. In eigener Halle mussten sich die Mädels um Trainerin Saskia Seimel jeweils mit 1-3 den Teams auf Freising und Obergünzburg geschlagen geben und stehen damit nach zwölf Spieltagen mit ausgeglichenem Punktekonto auf Platz drei der Liga. Die Herren um Trainer Florian Herrmann mussten in Passau antreten und verbuchten dort sowohl gegen den Gastgeber (3-1) als auch gegen Schönberg (3-2) zwei Siege. In der Tabelle bleibt man damit weiter auf Platz drei, wobei man erst weniger Spiele als die beiden führenden Teams absolviert hat.

Kein Erfolgserlebnis gab es für die 4.Damen in der Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Christian Dürre musste sich auswärts dem Tabellenführer Gröbenzell und Esting jeweils mit 1-3 geschlagen geben. Damit rangiert man weiter auf dem neunten Platz, der gleichbedeutend mit dem Abstieg wäre.

Ohne Sieg blieb auch die 4.Herren-Mannschaft des SV Lohhof. In den Spielen gegen Forstenried und Hohenbrunn-Riemerling gab es zwei Niederlagen für das junge Team von Trainer Benedikt Brück, die damit weiter auf Platz sieben der Kreisliga liegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.