Anzeige

Regionalliga-Mädels können großen Schritt Richtung 3.Liga machen

Die Regionalliga-Mädels wollen am Wochenende zweimal jubeln
Doppelt gefordert sind die Regionalliga-Volleyballerinnen des SV Lohhof auswärts in Hammelburg und am Sonntag um 13.00 Uhr ein eigener Halle gegen Deggendorf. Drei Stunden später empfangen dann die Bayernliga-Männer Kempfenhausen. Zeitgleich tritt die 2.Mannschaft in Esting an. Dazu sind die beiden vierten Mannschaften des SVL im Einsatz.

Die Dritte Liga, die ab der kommenden Saison zwischen 2.Bundesliga und Regionalliga eingeführt wird, wirft schon ein wenig ihre Schatten voraus, denn mit zwei Siegen an diesem Wochenende hätten die Regionalliga-Volleyballerinnen des SV Lohhof die Qualifikation praktisch schon in der Tasche. Dazu muss die Mannschaft von Trainerin Claudia Mürle aber erst das Auswärtsspiel am Samstag in Hammelburg und die Begegnung am Sonntag um 13.00 Uhr in eigener Halle gegen Deggendorf erfolgreich bestreiten, denn dann wären Kapitänin Michaela Gluchow & Co. nur noch rechnerisch von einem der ersten vier Plätze der Regionalliga zu verdrängen. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht, denn bei der ersten Partie des Jahres zeigte sich das Team in guter Form und auch die Hinspiele konnten die Lohhoferinnen für sich entscheiden.

Ob die Männer des SV Lohhof an diesem Wochenende die Tabellenführung in der Bayernliga verteidigen, liegt nicht in ihrer eigenen Hand, denn der direkte Konkurrent MTV München weist ein minimal besseres Satzverhältnis auf und kann nach absolvierten Spielen an diesem Wochenende gleich ziehen. Um die Chance auch als Spitzenreiter aufrecht zu erhalten, ist auf jeden Fall ein deutlicher Sieg am Sonntag um 16.00 Uhr in eigener Halle gegen das Stützpunktteam VCO Kempfenhausen nötig. Optimal lief die Trainingswoche für das Team um Trainer Heiko Roth jedoch nicht, denn auf Grund einiger Krankheitsfälle im dünnen Kader musste ein Training abgesagt werden.

Vor einem Schlüsselspiel in der Bayernliga steht die 2.Mannschaft des SV Lohhof. Zum Kellerduell gegen den SV Esting kommt es am Sonntag und dort trifft der Vorletzte auf den Letzten der Tabelle. Beide Teams können auf zwei Saisonsiege zurückblicken und der Sieger der Begegnung kann den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wiederherstellen. Gerüstet scheint die Mannschaft von Trainer Thomas Pantelic auf jeden Fall, denn am letzten Wochenende wurden zwei gute Leistungen leider nicht mit Punkten belohnt und auch im Trainingsspiel gegen die eigene dritte Herren konnte man durchaus überzeugen.

Gefordert sind auch die beiden 4.Mannschaften des SV Lohhof. Nach dem abgesagten Spieltag in der letzten Woche treffen die Mädels von Trainer Christian Dürre in der Bezirksliga am Samstag ab 14.30 Uhr in eigener Halle auf die Teams aus Eichenau und Inning. Für die Herren 4 steht dagegen in der Kreisliga ein Auswärtsspieltag in Forstenried auf dem Programm, wo man auf den Gastgeber und Harteck trifft.

Abgerundet wird das Volleyball-Wochenende durch eine gesellschaftliche Veranstaltung. Am Sonntag Abend treffen sich einige Mitglieder der Abteilung nach bayerischer Tradition zum ersten gemeinsamen SVL-Volleyball-Schafkopf-Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.