Anzeige

Prestigeduell verspricht große Spannung und Krapfen

Können die Lohhofer Mädels am Sonntag wieder ihren Siegestanz aufführen?
Am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr empfängt der SV Lohhof im Carl-Orff-Gymnasium das Allgäu Team Sonthofen. Die ersten 111 Zuschauer des 16.Spieltags in der 2.Volleyball-Bundesliga erhalten einen Krapfen von der Familienbäckerei Kistenpfennig.

Spiele zwischen dem SV Lohhof und dem Allgäu Team Sonthofen versprechen seit einigen Jahren viel Brisanz. Zahlreiche Duelle auf Jugendmeisterschaften gab es in den letzten Jahren, aber auch die Partien in der 2. und 1.Bundesliga versprachen immer viel Spannung. So wird es wohl auch am kommenden Sonntag werden, wenn der SV Lohhof um 16.00 Uhr das Allgäu Team Sonthofen im Carl-Orff-Gymnasium empfängt.

Im Lohhofer Lager hat man die ärgerliche Fünf-Satz-Niederlage aus der Vorwoche gegen Stuttgart aufgearbeitet und blickt positiv dem bayerischen Derby entgegen. Personell kann SVL-Trainer Benedikt Frank dabei bis auf Lisa Hackauf aus dem Vollen schöpfen. Aber Yanina Weiland ist nach ihrer Verletzung noch nicht wieder 100%ig fit und kämpft sich weiter an die Mannschaft heran. Maja Hammerschmidt Dienste sind vor der Partie noch beim Regionalliga-Spitzenspiel gegen Dingolfing gefragt.

Das Allgäu Team Sonthofen steht als Absteiger aus der 1.Bundesliga im Moment auf dem vierten Platz der Tabelle. Nur zwei Minuspunkte trennen die Allgäuerinnen vom Tabellenführer Erfurt. Personell haben sich in der letzten Zeit einige Ding getan bei Sonthofen, denn Kapitänin Carina Steckenleiter zog es für ein Semester ins Ausland und auch auf Tamara Zeller muss man verzichten, da sie am Knöchel operiert wurde. Dafür verpflichtete Trainer Nikolaj Roppel die erstligaerfahrene Anika Brinkmann, die vor allem für ihre starken Sprungaufschläge und ihre harten Angriffsschläge bekannt ist. Die Erinnerungen an die letzten Vergleiche sind beim SVL gemischt. Während man sich im Hinspiel knapp auswärts in fünf Sätzen geschlagen geben musste, ging man im bayerischen Pokalfinale als Sieger vom Feld. Gerne erinnert man sich auch an das letzte Lohhofer Heimspiel gegen Sonthofen, denn damals konnte man zu Erstligazeiten den einzigen Sieg der Saison verbuchen.

Mit Respekt vor dem Gegner beschreibt SVL-Trainer Benedikt Frank die Chancen: "Sonthofen ist absoluter Favorit. Im Hinspiel haben wir ein tolles Spiel gezeigt und den Sieg verschenkt. Seitdem hat sich Sonthofen zwar verstärkt und gefestigt, aber auch wir sind nun reifer und ein großes Stück weiter. Das Derby verspricht auf jeden Fall riesige Spannung und ein tolles Spiel."

Ein besonderes Schmankerl gibt es auf jeden Fall für die ersten 111 Zuschauer, denn diese bekommen einen Faschingskrapfen von der Familienbäckerei Kistenpfenning, die von Hans Kistenpfennig jun., DJ Woiferl und seiner Frau Gisela überreicht werden. Es lohnt sich also auf jeden Fall ein Kommen, denn das nächste Lohhofer Heimspiel in der 2.Volleyball-Bundesliga ist dann erst wieder Ende März.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.