Anzeige

Lohhoferinnen wollen Triple gegen Stuttgart perfekt machen

In den ersten beiden Saisonspielen war der SVL gegen Stuttgart deutlich überlegen
Am kommenden Samstag um 16.00 Uhr ist der SV Lohhof bei Allianz MTV Stuttgart 2 zu Gast. Im Mittelfeldduell des 15.Spieltags der 2.Volleyball-Bundesliga wollen die Lohhoferinnen ihren dritten Sieg in dieser Saison über die Schwäbinnen feiern und weiter den Blick nach oben in der Tabelle richten.

Ein spielfreies Wochenende ist in der laufenden Saison in der 2.Bundesliga etwas ungewöhnliches für die Volleyballerinnen des SV Lohhof. Durch den engen Liga-Spielplan und den Erfolgen im Pokal hatte die Mannschaft um Kapitänin Stephanie Utz einzig über die Weihnachtstage bisher die Chance die Beine hoch zu legen.

An dieser langen und anstrengenden Saison merkt man auch, dass Verletzungen und kleine Blessuren häufiger werden und daher lag das freie Wochenende bestens für den SV Lohhof. Carolin Herrmann ist nach ihrer Sprunggelenksverletzung wieder fit und auch Yanina Weiland ist nach achtwöchiger Pause wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Die 17-jährige absolviert die Einheiten zwar noch nicht mit voller Belastung, aber man hofft, dass sie schnell wieder den Leistungsstand der Vorrunde erreichen wird. Ebenfalls vorsichtig im Training ist Maja Hammerschmidt, die an einer kleinen Zerrung im Oberschenkel laboriert. Leider bestätigt hat sich die Diagnose aber bei Mittelblockerin Lisa Hackauf, die auf Grund ihrer Knieverletzung nicht nur den weiteren Verlauf der Saison verpassen wird, sondern wohl auf Anraten der Ärzte auf Leistungssport in der Zukunft verzichten muss.

Mit Allianz MTV Stuttgart 2 trifft man auf einen Gegner, der direkt hinter dem SVL auf Platz sieben der Tabelle liegt. Im Verlauf der Saison standen sich die beiden Teams schon zweimal gegenüber und sowohl in der Liga als auch im Pokal konnten sich die Lohhoferinnen deutlich mit 3-0 durchsetzen. Diese beiden Partien lagen jedoch am Anfang dieser Spielzeit und in der Zwischenzeit konnten sich die Schwäbinnen um Trainer Daniel Riedl mit fünf Siegen in Folge in der Tabelle nach oben arbeiten. Einen wichtigen Anteil dabei hatten sicher die beiden Beacherinnen Britta Büthe und Chantal Laboureur, die in den Wintermonaten die Mannschaft verstärkten und laut Stuttgarter Informationn sich seit dieser Woche der Vorbereitung auf die Beachvolleyball-Saison widmen. Eng sollte die Personalsituation dennoch bei dem Aufsteiger aus der Regionalliga nicht werden, denn insgesamt sind 17 Spielerinnen für die Mannschaft gemeldet.

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hofft SVL-Trainer Benedikt Frank auf eine Fortführung der Erfolge: "Nach einem spielfreien Wochenende ist es für uns wichtig schnell ins Spiel zu finden. Stuttgart hat sich im Verlauf der Saison deutlich gesteigert und es wird sicher deutlich schwerer als bei unseren ersten beiden Erfolgen. Dennoch wollen wir die Siege bestätigen und wollen weiter Richtung Platz fünf in der Tabelle schielen."

Der dritte Sieg in Folge würde den SV Lohhof mit vier Punkten nach unten in der Tabelle absichern und man könnten weiter den Abstand nach oben verkürzen, denn schon in der nächsten Woche erwartet man dann in heimischer Halle mit dem Allgäu Team Sonthofen eine Mannschaft der oberen Hälfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.