Anzeige

Lohhoferinnen wollen erfolgreichen Saisonabschluss feiern

Christin Hölzel will auch gegen ihren Ex-Verein jubeln
Am letzten Spieltag der 2.Volleyball-Bundesliga empfängt der SV Lohhof am kommenden Samstag um 19.30 Uhr im Carl-Orff-Gymnasium die Fighting Kangaroos. Im Anschluss will man gemeinsam mit den Fans den Saisonabschluss feiern. Zuvor bestreitet der VCO Kempfenhausen um 16.30 Uhr ein Spiel der 2.Bundesliga Männer gegen die VYS Friedrichshafen.

Für die Volleyballerinnen des SV Lohhof geht am kommenden Samstag eine lange anstrengende Saison zu Ende. Seit der Endphase der Vorbereitung Mitte August war man fast jede Woche gefordert. An den wenigen spielfreien Wochenende standen dazu für die jüngeren Spielerinnen und Trainer Benedikt Frank Jugendmeisterschaften auf dem Programm. Natürlich kostet dies viel Kraft, vor allem wenn der dünne Kader in diesem Jahr auf Grund von Verletzungen zusätzlich verknappt wird.

Mit den Fighting Kangaroos Chemnitz erwartet man zum letzten Heimspiel den Tabellenzehnten der 2.Bundesliga. Nach einem schlechten Start in die Saison mit nur einem Sieg aus neun Spielen hat sich die Mannschaft von Trainer Hendrik Richter gefangen und kann mittlerweile neun Siege aufweisen. Damit haben sich die Sächsinnen deutlich von den Abstiegsplätzen entfernt und liegen nur zwei Punkte hinter dem SVL. Die Lohhoferinnen haben auf jeden Fall schlechte Erinnerungen an das Hinspiel, denn in Chemnitz musste man sich nach fünf hart umkämpften Sätzen zum Jahresbeginn geschlagen geben. Freuen auf ein Wiedersehen mit ihrer alten Mannschaft können sich die SVL-Spielerinnen Christin Hölzel und Carolin Herrmann, denn beide waren bis vor drei bzw. zwei Jahren für die Kangaroos aktiv.

Tabellarisch geht es im Spiel zwischen dem Siebten und dem Zehnten der Liga eigentlich nur um die "Goldene Ananas", doch SVL-Trainer Benedikt Frank nimmt die Partie genauso ernst wie jedes andere Spiel: "Wir freuen uns zum letzten Mal für diese Saison vor unseren Fans zu spielen und hoffen auf eine volle Halle. Außerdem wollen wir uns natürlich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren und unsere lange Saison mit einem Sieg abschließen. Wir werden nochmal alle Kräfte mobilisieren um dann in die verdiente Pause zu gehen."

Nach dem Schlusspfiff wartet dann noch der gesellige Teil des Abends, denn zusammen mit den weiteren Mannschaften des SV Lohhof und den Fans will man den Saisonabschluss gebührend feiern.

Wer um 16.30 Uhr schon Zeit hat, der sollte schon am späten Nachmittag ins Carl-Orff-Gymnasium kommen. Die Chance zukünftige Nationalspieler zu sehen könnte kaum größer sein, denn die beiden Teams der Bundesstützpunkte Kempfenhausen und Friedrichshafen bestreiten ebenfalls ihr letztes Spiel in der 2.Bundesliga gegeneinander.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.