Anzeige

Uetzer Schülerinnen stürmen Siegerpodest auf den Deutschen Meisterschaften

Samantha Przyklenk und Marieke Lehmann vom Schützenverein Uetze triumphieren auf den Deutschen Meisterschaften, (Foto: Frerichs, NSSV)
 
Marieke Lehmann holt sich das Triple mit 1XGold und 2XSilber in 3 Starts (Foto: Frerichs, NSSV)

Marieke Lehmann und Samantha Przyklenk sind Deutsche Meisterinnen


Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympiaschießanlage in München sahen die Zuschauer bei den Schülerwettbewerben durchweg rot. Marieke Lehmann hat das Podest nur zum Schießen verlassen. Die 14-jährige konnte sich in drei Starts drei Medaillen holen, davon einmal den Titel als Deutsche Meisterin mit der Luftpistole und zweimal Silber mit der mehrschüssigen LP und im LP Mehrkampf. Und ihre Teamkollegin Samantha Przyklenk konnte sich mit der mehrschüssigen Luftpistole ebenfalls den Meistertitel sichern. Damit standen in einer Disziplin erstmals 2 Starterinnen aus Uetze auf dem Treppchen. Und in den beiden Hauptdisziplinen bei den Schülerinnen kommen 2017 die Deutschen Meisterinnen aus dem Fuhsedorf.



Gleich bei ihrem ersten Start machten die beiden Sportlerinnen der Konkurrenz mit einem Doppelschlag schnell deutlich, dass sie in Topform sind. Samantha Przyklenk holte sich in der mehrschüssigen Luftpistole mit 28 Klappen souverän den Titel. Und Marieke Lehmann setzte sich nach 26 Klappen im Vorkampf dann im Stechen gegen zwei Konkurrentinnen sicher durch und gewann Silber. Marieke Lehmann war in dieser Disziplin bereits 2016 Deutsche Meisterin und 2014 Silbermedaillengewinnerin.

Nur eine Stunde später konnte Marieke Lehmann dann im freien Programm in der Disziplin "Luftpistole Mehrkampf" mit insgesamt 371 Ringen erneut das Treppchen erklimmen und ebenfalls Silber abholen. Mit herausragenden 188 Ringen hatte sie sich im 20-Schuss Präzisionsdurchgang bereits ein gutes Polster aufgebaut, so dass auch eine unglückliche 3 im letzten Schuss des Schnellfeuerdurchgangs (173 Ringe) ihre Medaille am Ende nicht mehr gefährden konnte.

Und am nächsten Tag konnte sie ihr Medaillentriple dann komplettieren und krönte ihren Auftritt auf der Olympiaschießanlage mit dem Titel der Deutschen Meisterin 2017. Nachdem sie mit 183 Ringen im ersten Durchgang der Schülerinnen bereits vorn lag, musste sie noch mehrere weitere Startgruppen abwarten, bis es am Ende klar war. Die Sportlerin zeigte mit drei Medaillen in drei Starts ihr hohes Leistungsniveau und rechtfertigte damit im Nachhinein auch noch einmal ihre Nominierung durch den DSB als Starterin beim Quotenplatzturnier für die Jugendolympiade.

Die Uetzer Schülermannschaft mit Marieke Lehmann, Samantha Przyklenk und Kim Lara Zeuke konnte sich dank der Leistungsstärke der Sportlerinnen ebenfalls einen guten 4. Platz sichern. In der Mannschaftswertung werden Mädchen und Jungen gemeinsam gewertet.

Auch die Jüngste aus Uetze, Lisa Marie Bothe, konnte sich in München auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft sehr gut präsentieren. Im "Luftpistole Mehrkampf", zu dem Uetze als einziger Verein zwei Starterinnen gemeldet hatte, zeigte sie mit 164 Ringen im Präzisionsdurchgang und 163 Ringen im Schnellfeuerdurchgang, dass mit ihr ein weiteres starkes Talent heranreift. Und  in der Disziplin Luftpistole konnte sie sich mit 166 Ringen ebenfalls bereits sicher in der ersten Hälfte platzieren. Lisa-Marie ist 11 Jahre alt und schießt erst seit Ende 2016 Luftpistole.

Bereits am sogenannten olympischen Wochenende der DM hatten zudem Marit Albrecht und Marten Heuer aus der Uetzer Bundesligamannschaft zuvor Niedersachsen im erstmals durchgeführten Mixed-Wettkampf mit der Luftpistole vertreten. Sie konnten sich in einem Teilnehmerfeld mit allen deutschen Nationalkaderschützen auf einem guten Mittelplatz behaupten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
3.210
Volker Harmgardt aus Uetze | 04.09.2017 | 12:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.