Anzeige

Uetzer Luftpistolenschützen nehmen 1. Bundesliga ins Visier

Die 1. Mannschaft des Schützenvereins Uetze freut sich über die Qualifikation zum Aufstiegsschießen zur 1. Bundesliga

Am letzten Wettkampftag der 2. Bundesliga Nord sicherten sich die Uetzer Luftpistolenschützen mit einem klaren 4:1 Sieg gegen den PC Rendsburg und 12:2 Tabellenpunkten als Vizemeister einen der beiden Plätze für das Aufstiegsschießen zur 1. Bundesliga. Damit haben die Sportler aus dem Fuhsedorf ihr Saisonziel erreicht. Die Uetzer Sportler treffen bereits am nächsten Wochenende auf die anderen Meister und Vizemeister der 2.Bundesliga Nord, Ost und West zur Qualifikation für einen Platz im Oberhaus.

Die Tabellenführung mussten die Uetzer aber buchstäblich nach den letzten Schüssen des parallel stattfindenden Wettkampfs zwischen Hannover und Bremerhaven noch an ihre Konkurrenten aus der Landeshauptstadt abgeben. Diese profitierten davon, dass der Tabellenzweite aus Bremerhaven ersatzgeschwächt gegen sie an die Linie treten und sich so am Ende unerwartet mit 5:0 geschlagen geben musste. Dabei sah es bis kurz vor Ende nur nach einer knappen 3:2 Niederlage für die Seestädter aus. So hatten die Hannoveraner am Ende gleichviel Punkte und Einzelsiege und setzten sich auf Grund des gewonnenen direkten Vergleichs noch vor die Sportschützen aus Uetze an die Tabellenspitze.

Die Punkte für Uetze holten Sarah Kiesewetter und Marten Heuer (je 369 Ringe), Marit Albrecht (368) und Hacki Jentsch (372). Hacki Jentsch machte dabei mit zwei Auftaktserien von 95 und 94 Ringen auf der Position 5 von Anfang an seinen Führungsanspruch eindeutig klar. Spannend machte es wieder einmal Marit Albrecht, die ihre letze Serie innerhalb von nur 8 Minuten mit hervorragenden 95 Ringen abschloss und dabei den letzten Schuss buchstäblich in den letzten 10 Sekunden abgab. Unglücklich für Uetze war, dass der an Position 3 stehende Kevin Meier Probleme im Schießarm hatte, so dass er nicht sein volles Leistungsniveau abrufen konnte. Somit musste er am Ende seinen Punkt mit 363 Ringen und damit 2 Ringen Rückstand abgeben.

Die Uetzer konzentrieren sich nun in der Vorbereitung der nächsten Tage voll auf das Aufstiegsschießen am 22.1. auf dem Olympiastützpunkt in Hannover.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.