Anzeige

Uetzer Bundesligaschützen gelingt perfekter Start in die Saison

Dascha Michelle Khalfine holt im Stechen den Punkt zur Tabellenführung für Uetze

Der Start in die 2. Bundesliga ist den Uetzer Pistolenschützen mit zwei eindeutigen Siegen perfekt gelungen. Vor heimischem Publikum konnte das Team mit einem 4:1 Sieg über den Schützenverein Assel und einem 5:0 Sieg über den Pistolenclub Rendsburg nicht nur 4 Mannschaftspunkte holen, sondern setzte sich mit den 9 Einzelpunkten zudem gleich an die Tabellenspitze. Den entscheidenden 9. Punkt dafür holte Neuzugang Dascha Michelle Khalfine nach einem spannenden Match buchstäblich mit dem letzten Schuss des Bundesligawochenendes im Stechen.

Gerade das erste Ligawochenende war für die Uetzer Mannschaft mit einer gewissen Anspannung verbunden, da das Team sich nach dem Fortgang von drei Stammschützen neu strukturieren musste und in der neuen Besetzung erstmals eine Standortbestimmung vornehmen konnte. Umso erfreulicher ist das klare Ergebnis aus beiden Begegnungen. Auf dem neuen Schießstand in Uetze konnte das Publikum dann auch zwei spannende Wettkämpfe des eigenen Teams verfolgen.

Besonders stark war der Auftritt von Katharina Hempel an Position 3, die wegen ihres Studiums seit Januar praktisch nicht trainieren konnte und erst vor vier Wochen wieder in die Vorbereitung eingestiegen ist. Nach guten 369 Ringen im Treffen gegen den SV Assel legte sie gegen Rendsburg mit starken 374 Ringen nach und steht damit jetzt auf der Position 1 der Mannschaft. Sehr stark ist ebenfalls Sarah Oehns auf der Position 2 eingestiegen, die mit 378 Ringen gegen Assel das beste Tagesergebnis der Uetzer Mannschaft ablieferte. Gegen Rendsburg hatte sie dann mit Problemen in der Hand zu kämpfen, so dass sie ihren Wettkampf hier nur mit 361 Ringen abschließen konnte. Auch wenn dieses Ergebnis damit für sie nicht zufriedenstellend war, konnte sie sich trotzdem auch hier den Punkt sichern. Marit Albrecht konnte mit 366 und 369 Ringen ebenfalls ihre beiden Einzelpunkte machen und steht damit jetzt auf Position 3. Und auch Sven Przyklenk steuerte an Position 5 mit 361 und 359 Ringen zwei Siege bei.

Neuzugang Dascha Michelle Khalfine musste erst einmal in die für sie noch ungewohnte Situation der Bundesliga finden. Gegen ihren Gegner aus Assel hatte sie daher mit 361 Ringen noch um 2 Ringe knapp das Nachsehen. Im Wettkampf gegen Rendsburg erkämpfte sich die 17-Jährige als jüngste Schützin der Liga gegen den erfahrenen 52-jährigen Joris Feindt dann aber ein Remis. Im anschließenden Stechen blieb es erst einmal weiter spannend, nachdem beide Sportler im ersten Stechschuss eine 9 schossen. Im zweiten Stechschuss macht die Abiturientin dann aber ihren Punkt mit starker Unterstützung des Teams und des Publikums mit 9:7 Ringen eindeutig klar. Damit sicherte sie dem Team aus dem Fuhsedorf den wichtigen Einzelpunkt zur Tabellenführung.

Mannschaftsführer Donald Albrecht ist sehr zufrieden mit dem Auftakt: "Auch wenn nicht alle sofort an ihr aktuelles Leistungsniveau anknüpfen konnten, schaffen diese Erfolge und die Übernahme der Tabellenspitze Selbstvertrauen für die Mannschaft. Letztlich kommt es in der Liga auf die Punkte an. Ganz besonders freut mich, dass Katharina ihre lange Trainingspause so gut aufgearbeitet hat. Und wie souverän Dascha das Stechen gemeistert hat, war schon toll."

Am 11.11. tritt das Team nun in Haendorf bei Syke gegen die Nummern 3 und 4 der Tabelle aus Haendorf und Kutenholz an. Dann wird nach langer Pause erstmals auch Kevin Meier wieder für Uetze mit an die Linie treten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
5.298
Volker Harmgardt aus Uetze | 30.10.2018 | 19:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.