Anzeige

Die DoRu sucht Knospen im Frühjahr

Noch hängt das alte Eichenblatt neben den jungen Blattknospen ...
Für den Fotostammtisch Anfang März haben wir eine eigentlich einfache Aufgabe zu lösen: Knospen im Frühjahr zu fotografieren. Es ist die Zeit des Frühlingserwachens. Vielleicht noch nicht bei den Temperaturen, aber die Natur stellt sich auf Blühen, Wachsen und Gedeihen ein.

Ganz allmählich – nach vielen trüben und grauen Wintertagen – zeigen sich die ersten Knospen.

Aber was sind eigentlich Knospen?

Dazu zitiere ich einfach mal Wikipedia:
„In der Botanik ist Knospe der jugendliche Zustand eines Sprosses, in welchem die Stängelglieder desselben noch ganz kurz, die an denselben befindlichen Blättern daher noch dicht zusammengedrängt und in ihrer Entwicklung ebenfalls noch wenig fortgeschritten sind.“

Es gibt Blattknospen, die später einmal Blätter werden.
Es gibt Tragknospen oder Fruchtaugen, aus denen sich Stein- und Kernobst entwickeln.
Es gibt Blütenknospen, die sich zu Blüten entfalten.

Ich habe mich für die Blattknospen entschieden und auf einem Spaziergang ganz genau mit der Kamera „hingeschaut“.
Ach ja, und dann ist da noch unsere Kletterhortensie, die mit ihren Ästen den Pfahl umwächst, an dem der Briefkasten hängt.
1
1
1
1
1
1
1
1
0
5 Kommentare
37.589
Gertraude König aus Lehrte | 07.03.2013 | 23:34  
18.037
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 07.03.2013 | 23:39  
22.023
Kurt Battermann aus Burgdorf | 08.03.2013 | 09:56  
20.199
Karin Dittrich aus Lehrte | 08.03.2013 | 15:32  
9.012
Beate Shumate aus Garbsen | 14.03.2013 | 21:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.