Anzeige

Das letzte Abenteuer im Jahr 2012.

Forst BHeerbusch.
Uetze: Beerbusch | Eigentlich sollte dieser Beitrag schon vor 2 Tagen eingestellt sein, aber irgendwie hat mich immer wieder etwas daran gehindert. Der Tag war gut, das Licht war brauchbar, also Kamera geschnappt und ab in den Forst Beerbusch, einen Teil vom Burgdorfer Holz. Auf dem Parkplatz bekam ich schon den ersten Eindruck, wie im Forst aussehen könnte. Matsch und nasser Waldboden. Das hat mich aber noch nie geschockt. Der Weg zu den Seerosenteichen war zu 75 % gut begehbar und was wichtig ist, mir auch gut bekannt. Kann ja nichts passieren, dachte ich so.
Irren ist menschlich sprach der Igel, als er von der Klobürste stieg.
Zerfahrene Wege und es dauerte nicht mehr lange und ich irrte irgendwo im Gelände herum, in Gegenden herum, wo ich meiner Meinung nach noch nie war.
Die Rettung kam in Gestalt einer Radfahrerin, die auch noch fotobegeistert war, mit ihrem Hund. Beide brachten mich wieder auf den richtigen Weg. So brauchte ich den Jahreswechsel nicht irgendwo im Busch verbringen.
Mein Tip: Wenn der Sommer beginnt auf der B 188 am ersten Kreisel hinter Burgdorf in Richtung Schwüblingsen. In einer Linkskurve nach rechts auf den Parkplatz abbiegen und dann zu Fuß los. Man kann sich eigentlich nicht verlaufen, wenn man nicht gerade so dämlich ist wie ich. Ich versuche es in 2013 wieder.
Den Muskelkater nach 2 Stunden strammen marschierens muss ich ebenfalls in Kauf nehmen.
2 3
2
2 3
3 2
2
1
2 1
2 1
1
1 2
1
3
1
2 1
1 5
1
2 2
3
3 2
2
5
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
59.123
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.01.2013 | 20:33  
22.982
Kurt Battermann aus Burgdorf | 01.01.2013 | 20:49  
9.012
Beate Shumate aus Garbsen | 01.01.2013 | 20:54  
59.123
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.01.2013 | 21:08  
22.982
Kurt Battermann aus Burgdorf | 01.01.2013 | 21:24  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 02.01.2013 | 01:24  
8.071
Brunhild Osterwald aus Lehrte | 14.01.2013 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.