Anzeige

Das war`s nun, die Kastanie ist weg!

Es kommen auch wieder bessere Zeiten
Über viele Jahrzehnte diente sie Generationen von Krätzern, Altmerdingsern und Krausenburgern in der Sommerzeit als schattenspendender Treffpunkt am Gasthaus Hacke. Selbst Hänigser und Katenser wurden des öfteren gesichtet. Mal eben nach dem Feuerwehrdienst ein kühles Alster oder Bier von "Opa" Hacke durch`s Fenster gereicht, das war schon was feines, und hatte Kultstatus. Auch die Bauern der Umgebung nutzten gern die Gelegenheit, nach der Feldarbeit sich noch eine Erfrischung bei einem Klönschnack zu gönnen. Was meistens nur als kurzer Stopp geplant war, endete oft nach mehreren Stunden und noch mehr Bieren. Wichtige Entscheidungen fanden hier ihren Ursprung. Neuigkeiten (oder auch nur Gerüchte) und Skandale aus dem Dorfleben verbreitet. Es wurden Fachgespräche geführt, gefährliches Halbwissen gestreut, und auch gestritten, dass mancher ahnungslose Autofahrer sich angesichts der munteren Runde verwundert die Augen rieb.
Aber das ist nun Geschichte! Verpasst ist auch die letzte Gelegenheit ein Abschiedsbier unter der Kastanie zu trinken. Zum einen ist Ende November nicht der Zeitpunkt draußen, unter einer Blattlosen Kastanie Bier zu trinken, zum anderen traf der Angriff der Kettensäge uns völlig überraschend und unvorbereitet im morgentlichen Nebeldunst. Spontan fällt mir das Lied ein, das "Alexandra" dereinst sang. (Mein Freund der Baum.. ist tot..er starb im fühen Morgenrot) Die über fünfzigjährigen werden das Lied noch kennen, die anderen fragen dann mal Opa oder Oma.
Das Bedauern ist groß. Was uns bleibt ist die Erinnerung, und die vage Hoffnung, das spätere Generationen ebenfalls mal an gleichem Ort, unter einem Baum, durststillend sich der Stimmung hingeben können, die wir schon genossen haben. "Prost"
1
3
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 30.12.2011
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
6.197
bärbel stephan aus Peine | 26.01.2012 | 15:46  
512
Reinhard Degotschin aus Uetze | 26.01.2012 | 17:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.