Anzeige

Schützenverein Uetze schließt weiteren Sanierungsschritt ab

Im frisch renovierten Aufenthaltsraum des Schützenverein Uetze trägt auch die Dartsparte ihre Heimwettkämpfe aus

Mit der Renovierung seines Aufenthalts- und Gastraumes und der Wiederherstellung der Außenanlagen konnte der Schützenverein Uetze jetzt einen weiteren Schritt zur Sanierung seiner Anlagen und Gebäude abschließen. Nach dem Neubau des baufälligen Luftdruckstandes, der energetischen Sanierung und dem Bau einer behindertengerechten Toilette wurde damit der vierte Meilenstein zur Auflösung des jahrelangen Sanierungsstaus abgeschlossen.

Mit dem Gastraum erstrahlt jetzt auch die Visitenkarte des Vereins in neuem Glanz und empfängt Gäste und Mitglieder mit einem frischeren Ambiente. „Wichtig war uns im Vorstand, durch eine helle Gestaltung von Decken und Fußboden eine offenere freundliche Atmosphäre zu schaffen, ohne den Charme des bestehenden Raumes zu zerstören“, stellt der Vorsitzende Donald Albrecht fest. Dass dies gelungen ist, zeigen die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Mitglieder und Gäste.

Aber nach der Arbeit ist vor der Arbeit. Als letzten großen Baustein möchte der Vorstand nun noch die Sanierung der Toiletten und der Küche angehen. Da dieses Projekt aber nur zu bewältigen ist, wenn die Mitglieder eine deutliche Bereitschaft zur Mithilfe zusagen, soll dies zuerst auf der Jahreshauptversammlung im März besprochen werden. Für dieses Vorhaben wären dann auch Zuschüsse erforderlich, so dass die konkrete Durchführung frühestens in 2021 möglich wäre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.