Anzeige

Frühlingspaddeltour des SC Uetze

Boote werden fürs Einsetzen zurechtgemacht.
Am letzten Sonntag vor Ostern hat die Kanusparte des SC Uetze den Frühling herbeigepaddelt. Nachdem die Jahresanpaddeltour am 10. Januar noch bei richtig viel Schnee stattfand, war es an diesem Sonntag knackig kalt, es gab starken Ostwind und strahlenden Sonnenschein.

Morgens um halb zehn trafen sich vier hartgesottene Männer und eine unerschrockene Frau in Uetze um von dort aus zur Erse nach Eickenrode zu fahren. Von dort aus paddelten wir bis nach Benrode, wo wir schon am frühen Nachmittag ankamen.
Unterwegs gab es schöne Eisformationen im Wasser zu bewundern, unter einer Brücke mussten wir aufpassen, nicht von den Eiszapfen aufgespießt zu werden. Die Erse war teilweise an den Rändern so zugefroren, dass die Flussbreite auf zwei Drittel reduziert war. Da die Erse sowieso schon nicht sehr breit ist, war es mit den langen Kanadiern manchmal schwierig, das Boot um die Kurven zu lenken. Zwischendurch sahen wir Wildgänse, Rehe, Gabelweihen und natürlich Enten. Es war wunderschön.

Pause machten wir an der Eltzer Furt, wo wir die schöne Sonne genossen. Im Windschatten war es recht gut auszuhalten.

Nun hoffen wir, dass wir die Tour im April dann tatsächlich als echte „Frühlingstour“ angehen können. Die Märztour könnte man wohl eher als „Eisfahrt“ bezeichnen. Nichtsdestotrotz hat es, glaube ich, allen Beteiligten Spaß gemacht und es ist ein ganz besonderes Wochenenderlebnis.
1
1
0
2 Kommentare
26.380
Kurt Battermann aus Burgdorf | 24.03.2013 | 18:41  
51
Helmut H. K. Jatzkowski aus Uetze | 25.03.2013 | 09:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.