Anzeige

Kältehilfe - eure Mithilfe ist gefragt!

Trotz drohendem Frost in den nächsten Tagen schlafen hunderte Obdachlose im Freien. In vielen Orten nimmt ihre Zahl im Winter sogar zu. Die kalte Jahreszeit ist besonders für Obdachlose furchtbar und kann im schlimmsten Fall zum Erfrierungstod führen!

Was kann ich tun?

Wer einen Obdachlosen abends im Freien schlafen sieht, sollte die Person ansprechen. Ist die Person nicht ansprechbar, sofort 112 anrufen!!!

Wenn die Person ansprechbar ist und du unsere WhatsApp Nummer in deinem Smartphone gespeichert hast, sende uns aus WhatsApp heraus den aktuellen Standort des Obdachlosen und eine kurze Info zur Situation.

Wir informieren das "Kälte-Buss Team", die sich dann um die Person kümmern. Der Kälte-Buss ( noch nicht in allen, aber bereits in vielen Städten unterwegs ) fährt alle bekannten Schlafplätze ab beziehungsweise die von der Bevölkerung gemeldeten und schaut, ob die Menschen gut versorgt sind, bietet Decken und Heißgetränke an". Zudem bieten die Mitarbeiter an, die Menschen zu einer der Notunterkünfte zu bringen.

Gott segne Euch
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.