Anzeige

TSV 1860 München – FC Ingolstadt: Wahrt der FCI seine „weiße Weste“?

Pünktlich zum 100. Zweitligaspiel des FC Ingolstadt kommt es am Samstag um 13 Uhr in der Allianz-Arena zum oberbayrischen Derby gegen den TSV 1860 München. Erst zum 6. Mal treffen beide Mannschaften in der 2. Bundesliga aufeinander. Dabei konnten die Schanzer kein einziges Mal gegen die Löwen gewinnen.

Trotzdem stellten die Ingolstädter zuletzt einen neuen Vereinsrekord auf. Schließlich sind sie in der Rückrunde noch als einziges Team im 18er Feld ungeschlagen. Bei 14 Spielen ohne Niederlage würde man die Ingolstädter in der oberen Tabellenhälfte vermuten. Bei neun Partien mit nur je einem Punkt muss man sich aber derzeit mit Tabellenplatz elf zufrieden geben. Immerhin konnte man letzte Woche mit dem 2:1 Sieg gegen den direkten Konkurrenten Karlsruher SC den Punkteabstand auf Relegationsplatz 16 auf 7 Punkte ausbauen. Damit kann der FCI wohl für eine weitere Saison in der 2. Bundesliga planen. Auch wenn sich die Auswärtsbilanz in den letzten Spielen leicht gebessert hat, konnten bisher lediglich zwei Siege in der Fremde errungen werden. Die Schanzer werden deshalb wohl alles daran setzen, um diese Bilanz im Derby aufzubessern.

Trainer Tomas Oral wird dabei wohl verstärkt auf Standardsituationen bauen. Seine Mannschaft hat nach Eintracht Frankfurt die meisten Kopfballtore erzielt. Wieder einsatzfähig sein werden Marvin Matip sowie Ahmed Akaichi, der zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. Der Tunesier erzielte letztes Wochenende den wichtigen Führungstreffer gegen den KSC. Mit Andreas Görlitz, Leo Haas und Manuel Schäffler stehen gleich drei Ex-Löwen im Team der Schanzer. Von diesen wird aber wohl nur der 30-jährige Görlitz in der Anfangsformation stehen. Er wird neben Marino Biliskov, Ralph Gunesch und Andreas Schäfer die Viererabwehrkette stellen. Im Mittelfeld spielen voraussichtlich Stefan Leitl, Jose-Alex Ikeng, Caiuby und der bereits erwähnte Matip. Im Sturm laufen Ahmed Akaichi und Adam Nemec auf. Das Tor wird der Österreicher Ramazan Özcan hüten. Im Hinspiel gab Oral übrigens sein Debüt als Trainer der Schanzer. Rund 2.500 Fans werden den FC Ingolstadt nach Fröttmaning begleiten.

1860 ohne Stefan Buck
Nach dem 2:2 gegen den VfL Bochum haben die Sechziger nur noch theoretische Chance auf Platz drei. Sieben Punkte Rückstand auf den SC Paderborn bei noch drei verbleibenden Spielen - da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Münchener das noch aufholen sollten. Dennoch wollen sich die Löwen gegen den Nachbarn keine Blöße geben, wie Reiner Maurer unmissverständlich klar stellte: „Eine gute Leistung ist für uns enorm wichtig, weil wir viele Fans aus der Ingolstädter Gegend haben, die wir nicht enttäuschen wollen."

Dabei wird er allerdings auf Stefan Buck verzichten. Der 31-Jährige wurde nach Bekanntwerden seines Wechsels zum FC Bayern II von den eigenen Fans ausgepfiffen. Für ihn wird das Nachwuchstalent Phillipp Steinhart in den Kader rücken. Nach Verbüßen seiner Rotsperre, wird auch Kai Bülow ins Team zurückkehren. Er wird aber aller Voraussicht nach wohl zuerst auf der Bank Platz nehmen. Im Tor wird erwartungsgemäß Kult-Torwart Gabor Kiraly stehen. In der Viererkette vor ihm werden Antonio Rukavina, Guillermo Vallori und Arne Feick stehen. Komplettieren wird diese der Ex-Ingolstädter Necat Aygün, der seinen Vertrag bei den Löwen um zwei weitere Jahre bis 2014 verlängert hat. Das Mittelfeld bilden Stefan Aigner, Dominik Stahl, Maximilian Nicu und Djordje Rakic. Im Sturm werden Benjamin Lauth und Kevin Volland auflaufen, die zusammen bereits 22 Tore erzielt haben.

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück); Assistenten: Dirk Wijnen (Hannover), Marcel Göpferich (Bretten-Bauerbach); Vierter Offizieller: Dominik Schaal (Tübingen).

Spielzusammenfassung vom Vorrundenspiel zwischen dem FC Ingolstadt und dem TSV 1860 München:



Weitere Informationen zum Spiel finden Sie auf Bundesliga.de.

Weitere interessante Artikel zur Fußball Bundesliga:

Fußball-Livestreams aus dem Internet - ist die private Nutzung strafbar?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.