Anzeige

Motorsport-Wochenende mit drei Variationen für Stadthäger

Siegerehrung K1E und K1
Stadthagen: SY-Cup |

SMC-Fahrer bei Kartslalom, SY-Cup Heimrennen und Slalom Advanced

Durch Terminverlegungen, die noch vom Schnee des Frühjahres her stammten,
wurde es am Sonntag für den Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC ein kompliziertes Planen der eigenen ADAC Slalom-Youngster Veranstaltung. Eigentlich war es Anfang des Jahres so, dass kein Jugend-Kartslalom an diesem Sonntag ist und die Mitglieder als Helfer da sind. Aber nun mussten die Kartfahrer auch bei den Motorsportfreunden Dassel-Mackensen in Einbeck antreten und ihre Runden für die Mittelweser-Pokal und Stadtmeisterschaft Hannover fahren. Leider war das für die Meisten von ihnen nicht sehr erfolgreich. Dort wurde auf dem vereinseigenen Kart gefahren und nicht wie sonst überwiegend auf den ADAC Karts und auch die Strecke bereitete einigen erhebliche Probleme. Es gab reichlich Pylonen- und Torfehler bei den jüngeren Rennfahrern.
Nico Greth (K1) schrabbte hauchdünn am Treppchen vorbei mit Rang 4. Doch keiner der 22 Kinder aus der K1 schaffte die Strecke ohne Fehler! Hinter Nico platzierten sich vom SMC Marlon Harms (9), Lenn Drewes (12), Alexander Flieger (14), Moritz Sievers (16), Magnus Debian Mutschke (17), Nevio Ilias Schulz (19), Julian Elias Dehne (20) und Kornelius Barthel (21). Marie Sievers als jüngste Fahrerin des Tages stand in der K1E stolz allein oben auf den Podest und freute sich über den Pokal.
K2-Fahrer Chris Rädke konnte die Strecke fehlerfrei absolvieren und erreichte einen guten 5. Platz. Auch Eric Lammering konnte mit einem Pylonenfehler dann mit Platz 7 von den 14 Teilnehmern zufrieden sein. Timo Greth (K3) schaffte es endlich auch mit Platz 9 in die „Top Ten“ der 13 Fahrer seiner Klasse.

Wer von den Eltern nicht mit in Einbeck war, stand beim vereinseigenen Autoslalom an der Strecke. Bei der Doppelveranstaltung mit dem MC Schaumburg startete in Stadthagen auf dem Parkplatz Faurecia der 8. und 9.Lauf vom ADAC Slalom Youngster-Cup. Die jungen Autofahrer von 16 bis 24 Jahren fahren mit Opel ADAMs auch durch Tore, Gassen und um Wenden. Im Gegensatz zu Veranstaltungen auf Flugplätzen ist die Strecke in Stadthagen recht eng und es gibt reichlich zu lenken. Unzufrieden mit seinen Ergebnissen zeigte sich Mirco Tegeler (Klasse B) vom SMC. Mit Platz 4 (Lauf 8 vom SMC) und 5 (Lauf 9,MC Schaumburg) stand er leider bei der Siegerehrung mit leeren Händen neben dem Siegerpodest. Dieses Jahr überreichte Olaf Tegeler den Siegern jeder Klasse neben einem Pokal auch einen handgefertigten Siegerkranz. Aber auch Mircos Teamkollege Dorian Rosemund (Klasse A) konnte sich mit Rang 9 und 11 nicht darüber freuen.

In Groß Dölln kämpfte SMC-Fahrer Niklas Bogen in der ADAC Slalom Advanced Serie das Wochenende mit dem Mazda MX5. Sonnabend wurden das Auto und Niklas noch nicht richtig warm miteinander und es gab einen Dreher und auch Pylonenfehler. Sonntag sah es schon besser aus und Niklas konnte sich einen guten 4. Platz erkämpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.