Anzeige

Düt un dat, för jeden wat...Bauernmarkt in Springe

Wann? 10.10.2010 13:00 Uhr

Wo? Bauernmarkt, Am Markt, 31832 Springe DEauf Karte anzeigen
Kürbisgesichter...die richtige Einladung zum Bauernmarkt in Springe
 
Gedränge zwischen den Ständen
Springe: Bauernmarkt | ...es war wieder rappelvoll in Springes bester Stube, dem Marktplatz.

Aber nicht nur dort...
nein, auch in den angrenzenden Straßen dem Oberntor, Niederntor, Nordwall...
überall schoben sich die Menschenmassen an diversen Verkaufsständen vorbei.
Und das Angebot ließ keine Wünsche offen.

Kürbis, der große Renner im Herbst, zeigte sich in seiner facettenreichen Art gleich an mehreren Ständen.

Schönes für den Garten oder Trockengestecke zur Heimverschönerung, auch hier fand mancher ein gut sortiertes Angebot vor.

Obstliebhaber deckten sich gleich kiloweise mit heimischem Obst, ob Äpfel, Birnen oder Zwetschen ein.

Bio-Bauern präsentierten landwirtschaftliche Produkte, ob Feldfrüchte aus eigener Landwirtschaft oder Wurstwaren aus heimischer Produktion, teilweise ergänzt durch Produkte von anderen umweltbewussten Erzeugern.

Käseliebhaber hatten die Qual der Wahl, entweder Käse aus dem Bregenzer Wald oder vom Ziegenbauer aus Tuchtfeld.

Ein Bäcker aus Harkenbleck bot frisch gebackenes Brot und Kuchen an, während am Niederntor der heimische Bäcker die Besucher mit Krapfen im Sonderangebot lockte.

Nicht weit davon entfernt wurden Kinder vor dem Springer Familienbüro im Gesicht bemalt und eine Sozialeinrichtung lud die Besucher zu Kaffee und Kuchen in ihrem Zelt ein.

Aber auch Besucher mit großem Hunger kamen an diesem Tag nicht zu kurz.
Heimische Schlachtereien tischten auf...
am Oberntor gab es Bewährtes... Grillschinken, Bratwuirst, Pommes und was dazugehört.
Am Marktplatz drehte sich ein Spanferkel am Spieß und neben Bratwurst wurde auch noch Rupp-Bräu ausgeschenkt.
Nur bei einem Discounter am Nordwall, der Grillstand fand wohl nicht den erhofften Zuspruch...

Technikfreaks konnten wählen zwischen alten landwirtschaftlichen Maschinen, die Eolenhägener Schuindöschers hatten einige Trecker und Motoren ausgestellt, oder man begab sich ins Oberntor zu einigen Autofirmen die hier ihre neusten Modelle vorstellten.

Die Kunden von morgen probierten die ersten Testfahrten allerdings in anderen Fahrzeugen, nämlich denen auf einem Karussell, daß am Rondell am alten Rathaus vis á vis dem Ratsnachtwächter Heinerich aufgebaut war.
Wer zu den Testrunden aber keine Lust hatte, konnte den Worten der Märchenerzählerin lauschen die ihr Refugium hinter dem alten Rathaus aufgebaut hatte,

Schräg gegenüber beim Peterschen Haus (das älteste Haus in Springe) hatte sich eine Schäferei aus Herford aufgebaut und präsentierte alles rund um das Schaf.
Doch vorher konnte man noch durch eine Glasscheibe einen Blick in eine von Leben gefüllte Bienenwabe werfen.

Figuren aus Holz, Kettenanhänger für die Damen, kleine Schmucksteine und und und...
überall standen interessierte Kunden um das eine oder andere Stück zu erwerben.

Es war die Vielfalt der Anbieter, kombiniert mit dem sonnigen Herbstwetter, die wieder einmal für ein hervorragendes Einkaufserlebnis in der Springer Innenstadt sorgte.

Auch der heimische Handel profitierte von den vielen Besuchern aus Nah und Fern, denn sie hatten parallel zu dem Bauernmarkt die Türen ihrer Geschäftsräume für einen verkaufsoffenen Sonntag geöffnet.

Für euch nun ein viritueller Rundgang über den Bauernmarkt 2010 in Springe.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
1
2
1
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Rezepte | Erschienen am 01.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.