Anzeige

Jaguar-Safari

Übernachtung auf einer Lodge an der Transpantaneira
Wir konnten es nicht lassen und sind nach 2014 und 2016 jetzt das dritte Mal in Brasilien im Pantanal gewesen. Es ist halt einzigartig da im gröten Binnenfeuchtgebiet der Erde, das in der Regenzeit wie eine Badewanne voll läuft, weil die Flüsse zu wenig Gefälle haben.

Wir waren im September drei Wochen lang da. Das ist die Trockenzeit, in der die Landschaft sich savannenartig zeigt. Mit vielen Restwasserflächen und Flüssen. Neben vielen weiteren Pflanzen- und Tierarten konnten wir in der Zeit knapp 200 Vogelarten beobachten.

Der größte Fluß im nördlichen Pantanal, im Bereich der legendären Transpantaneira-Straße, ist der Rio Cuiaba. Auf dem haben wir am 25.09. die Bootstour zum Jaguar-Schutzgebiet "Meeting Water State Park" unternommen, wovon ich hier eine Fotoauswahl zeigen möchte.
3
2 8
7
1 7
8
5
2 8
2 9
1 7
1 8
6
7
3 6
1 10
1 6
6
10
5 9
10
4
8
6
8
1 9
5 5
2 8
10
8
6
9
9
1 7
2 11
2 9
1 10
9
2 7
2 10
1 8
5
2 9
1 7
8
2 9
6
6
1 9
5
1 8
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
13.715
Armin Köhler aus Rauschenberg | 10.10.2018 | 23:10  
6.508
Roland Horn aus Dessau | 10.10.2018 | 23:18  
7.280
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 11.10.2018 | 00:01  
13.171
Uwe Norra aus Selm | 11.10.2018 | 00:41  
68.890
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.10.2018 | 08:13  
7.280
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 11.10.2018 | 12:29  
7.829
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 11.10.2018 | 12:30  
8.854
Lothar Wobst aus Wolfen | 22.10.2018 | 12:46  
53.667
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 22.10.2018 | 16:05  
37.104
Eugen Hermes aus Bochum | 22.10.2018 | 18:50  
5.050
Andrea von der Leine aus Laatzen | 22.10.2018 | 20:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.