Anzeige

Thomas Moore: Des Sommers letzte Rose (Gedicht)

Des Sommers letzte Rose
Blüht hier noch, einsam, rot -
All ihre schönen Schwestern
Sind schon verwelkt und tot !
Nicht Freunde stehen bei ihr,
Kein junger Rosenstrauch,
Zu frohem Wiederglühen,
Zu tauschen Hauch um Hauch.
Will dich nicht welken lassen,
Dich, die ich einsam fand;
O sei zu deinen Schwestern
In ewigen Schlaf gesandt !
Ich streue deine Blätter
So gerne auf die Gruft,
Wo deine Lieben welkend
Nun liegen ohne Duft !

(Thomas Moore - Anglo-Irischer Schriftsteller - 1779 - 1852)
0
7 Kommentare
3.400
Claudia Wagener aus Sehnde | 18.09.2010 | 18:54  
32.475
Günther Eims aus Sehnde | 18.09.2010 | 19:55  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 18.09.2010 | 20:44  
26.989
Petra Pschunder aus Langenhagen | 18.09.2010 | 22:46  
69.392
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 19.09.2010 | 05:42  
32.475
Günther Eims aus Sehnde | 19.09.2010 | 12:55  
20.795
Hans-Rudolf König aus Marburg | 21.09.2010 | 22:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.