Anzeige

Altes Rathaus in Letter weg und Bürgerbüro zu?

Seelze/Letter: Altes Rathaus | Die Grünen erheben jetzt die Forderung, das Bürgerbüro in Letter zu schließen, wenn das Altes Rathaus verkauft wird. Die FDP hatte dies bereits unabhängig vom Verkauf gefordert.
Richtig ist: das Bürgerbüro in Letter ist nur an einem Tag in der Woche geöffnet, so daß Raum-, Sach- und Personalkosten in einen Mißverhältnis zueinander stehen.
Doch die Schlußfolgerung ist falsch: nicht ganz schließen, sondern mehr öffnen müßte es heißen. Dann rechnet es sich auch wieder. Viele Gründe sprechen dafür:

- Letter ist der bevölkerungsreichste Stadtteil, 1/3 der Bevölkerung Seelzes lebt hier. So viele Bürger zum Fahren zu zwingen nicht bürgernah.

- viele Letteraner sind alt, schlecht zufuß und/oder schlecht bei Kasse. Für sie ist die Fahrt nach Seelze eine Zumutung.

- mit dem Bus von Letter nach Seelze ist keine Kurzstrecke, sondern 2,40 € pro Fahrt teuer. Somit kostet neben der Zeit der Besuch im Bürgerbür Seelze die Bürger 4,80 €.

- Autobesitzer werden aus Zeit und Kostengründen eher zum Auto greifen. Ist das mit Grüner Umweltpolitik vereinbar?

- Auch die Abgabe von Unterlagen im Alten Rathaus entfällt, so daß noch etliche Portokosten anfallen.

- Die jetzige Öffnungszeit an nur einem Tag macht es vielen Letteranern unmöglich das Bürgerbüro Letter aufzusuchen. Bei einer Ausdehnung der Öffnungszeiten, die es auch berufstätigen möglich macht, könnte der Zuspruch erhöht werden.

- Durch eine intensivere Nutzung des Bürgerbüros Letter wird das Bürgerbüro Seelze entlastet und dort Personal eingespart werden. Es handelt sich nur um eine örtliche Verlagerung der Arbeit.

- Die gemieteten Räume könnten in den Zeiten, in denen das Bürgerbüro geschlossen ist, anderweitig genutzt werden. So könnte heute schon im Wartesaal ein Bürgercafe, eine Lesestube, o.ä. betrieben werden. Diese Nutzungserweiterung würde den kleinen örtlichen Vereinen ohne eigene Räume sehr weiterhelfen. Auch Arbeitsgruppen könnten dort tagen. Seit der Schließung des Letter-Treffs stehen keine Gemeideräumlichkeiten mehr zur Verfügung.

Die Liste läßt sich noch Verlängern. Es gbt zahlreiche gute Gründe, das Bürgerbüro in Letter nicht zu schließen, sondern die Öffnungszeiten zu erweitern.
0
2 Kommentare
7.538
Holger Finck aus Langenhagen | 15.04.2013 | 22:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.