Anzeige

Noch bis Sonntag: Buch auf myheimat vorstellen - und Bücherpaket gewinnen

1
Diese fünf aktuellen Bücher des zu-Klampen-Verlages gibt es als Buchpaket für die myheimat-Autoren zu gewinnen.
Bücher haben zu Weihnachten wieder den Gabentisch bereichert. Trotz Computerspielen haben Krimi, Prosa und Co. nach wie vor Konjunktur. Welches Buch gefällt Euch am besten (es muss ja nicht unbedingt ein Weihnachtspräsent gewesen sein)? Stellt es doch auf myheimat vor - und mit ein bisschen Glück könnt Ihr ein Paket mit fünf aktuellen Büchern aus dem zu-Klampen-Verlag gewinnen. Wir verlosen insgesamt fünf solcher Buchpakete unter allen, die mitmachen.

So geht es: Schreibt auf myheimat einen Beitrag über ein Buch Eurer Wahl. Am besten in das Feld "Stichwörter" den Begriff "Buchtipp" schreiben - dann finden wir den Artikel gleich wieder. Die Rezensionen könnt Ihr bis einschließlich Sonntag, 10. Februar 2013, veröffentlichen. Noch ein Hinweis: Schreibt, was Euch am Buch gefallen hat und was nicht. Euer Text sollte mindestens acht Sätze lang sein, nach oben hin gibt es keine Begrenzung. (Tipps zum Schreiben einer Buchrezension gibt es hier).

Und diese Bücher gibt es zu gewinnen:

Hasentod: Krimiautorin Angelika Stucke schreibt über den Kaninchenzüchter Wilhelm Knackstedt aus dem Leinebergland, der beim Bestatten seines Prachtrammlers Fritz auf das Skelett eines aus dem Dorf verschwundenen Mädchens stößt.

Mann Frau Affe: Journalist und Musiker Volker Hagedorn gibt einen amüsanten und recht kurzweiligen Einblick in sein Leben als Kolumnist.

Kein Erbarmen: Ex-Kommissar Tabori muss den Ruhestand noch etwas aufschieben. Ein interessanter Mordfall weckt erneut sein kriminalistisches Interesse. Die Autoren Ulrike Gerold und Wolfram Hänel haben zahlreiche Bücher veröffentlicht, die insgesamt in 22 Sprachen übersetzt wurden.

Ein Bier, ein Wein, ein Mord: Sieben ausgewählte Lokale Hannovers dienen den Herausgebern Susanne Mischke und Bodo Dringenberg als Schauplatz oder Hintergrund verbrecherischer Handlungen - ein Novum.

Mordsweiber: Autorin Susanne Mischke - laut der Zeitschrift "Cosmopolitan" die deutsche Krimikönigin - beschreibt in 17 Erzählungen Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs - aber Bangemachen gilt nicht.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 21.01.2013
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Deister-Anzeiger | Erschienen am 21.01.2013
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 21.01.2013
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 21.01.2013
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 21.01.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
18.209
Jürgen Bruns aus Lehrte | 17.01.2013 | 18:37  
396
Christiane Mahnke aus Seelze | 17.01.2013 | 19:36  
12
Rosemarie Wenzlaff aus Ronnenberg | 25.01.2013 | 16:40  
18.209
Jürgen Bruns aus Lehrte | 27.01.2013 | 09:49  
6.069
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 10.02.2013 | 13:04  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 21.02.2013 | 08:16  
476
e :Due aus Weimar | 22.02.2013 | 17:55  
396
Christiane Mahnke aus Seelze | 25.02.2013 | 11:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.